E-Sport-Team TSM nimmt Schach­großmeister unter Vertrag

Veröffentlicht am: 28. August 2020, 12:44 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 28. August 2020, 12:44 Uhr.

Die US-amerikanische E-Sport-Organisation Team SoloMid (TSM) hat den fünfmaligen US-Schach-Champion Hikaru Nakamura unter Vertrag genommen. Wie das Team am Donnerstag auf Twitter mitgeteilt hat, werde der 32-Jährige seine Schachpartien ab sofort im Trikot von TSM absolvieren.

Ein Schachbrett
Schach gewinnt im Internet an Beliebtheit. (Quelle: Pixabay)

Nakamura hatte seine Schach-Karriere bereits im Alter von sieben Jahren begonnen und wurde mit nur 10 Jahren zum jüngsten Schachmeister der USA. Einen weiteren Rekord brach Nakamura mit 15, als er zum jüngsten Schachgroßmeister des Landes gekürt wurde. Derzeit ist er der beste Blitz-Schach-Spieler der Welt und streamt seine Partien mit Erfolg im Internet.

Ein Schach-Promi im Netz

Mit der Verpflichtung von Hikaru Nakamura hat sich TSM die Zusammenarbeit mit einem Internet-Promi gesichert. Auf der Streaming-Plattform Twitch folgen Nakamura mehr als 500.000 Schach-Fans. Über Twitter erreicht der Schachgroßmeister mehr als 177.000 Follower.

Während TSM von der Reichweite Nakamuras profitieren kann, erhoffe sich dieser vom Team Unterstützung bei der Jagd nach den nächsten Schach-Trophäen. In einer Videobotschaft sagte Nakamura:

Was ich immer versuche, egal wen ich repräsentiere, ist Titel zu gewinnen und Trophäen nach Hause zu tragen. Und ich glaube, die beste Möglichkeit, dies zu tun, ist durch eine Zusammenarbeit mit TSM.

Die gestrige Kooperationsankündigung blieb auch der E-Sport-Konkurrenz nicht verborgen. Als Reaktion schlug das E-Sport-Team Cloud9 dem amtierenden Schachweltmeister Magnus Carlson via Twitter ebenfalls eine Zusammenarbeit vor. Dieser hat bislang noch nicht auf das Angebot reagiert.

Die Popularität von Schach im Internet wächst

Dass E-Sport-Teams in die Zusammenarbeit mit Schachspielern investieren, hat auch mit der steigenden Popularität des Spiels im Internet zu tun. Erst Mitte August hatte die E-Sport-Agentur Rumble Gaming bekanntgegeben, in Zukunft mit dem Schachportal Chess.com zu kooperieren.

Chess.com gilt als größte Schachplattform im Internet. Insgesamt sind bei dem Anbieter mehr als 40 Millionen Spieler registriert. Damit ist Chess.com die drittpopulärste Gaming-Seite im Internet.

Auf Twitch hat die Seite mehr als 344.000 Follower und erreicht kontinuierlich mehr Zuschauer. Dies sei vor allem auf die vielfältige Userbase von Chess.com zurückzuführen, sagte Ruble Gaming-Präsident Evan Kubes. Neben Amateuren nutzten die Schach-Plattform auch Profis, Gamer, E-Sport-Fans und Streaming-Stars. In Zukunft rechne man damit, dass die Beliebtheit des Spiels deshalb weiter zunehmen werde.