Schweiz: Grand Casino Basel plant Digitalisierung der Gastronomie

Veröffentlicht am: 7. Juli 2021, 12:57 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 7. Juli 2021, 04:57 Uhr.

Besucher des Schweizer Grand Casino Basel sollen sich künftig nicht mehr vom Spielautomaten oder Spieltisch erheben müssen, um das gastronomische Angebot der Spielbank wahrnehmen zu können. Möglich gemacht werde dies durch eine neue Software namens „DiGastro“, die speziell zur Digitalisierung der Gastronomie entwickelt worden sei, heißt es in der gestrigen Pressemeldung der Entwickler.

Frau Getränk Bar Smartphone
Besucher des Grand Casino Basel können gastronomische Bestellungen künftig per Smartphone abgeben (Bild: Pixabay)

Das junge Berliner IT-Unternehmen DiGastro habe mit dem Grand Casino Basel einen großen Kunden und den ersten in der Schweiz gewonnen. Der Spielbank wolle die Zwei-Mann-Firma ihre speziell entwickelte Casino-Bestellsoftware zur Verfügung stellen, die den Gästen digitalisierte Speisekarten präsentiere und ihnen ermögliche, per QR-Code über Smartphone und Tablet Getränke und Speisen innerhalb des Casinos zu bestellen.

Die Bezahlung könne ebenfalls automatisch über die Software erfolgen, was einen insgesamt reibungslosen Bestellvorgang garantieren solle. Alternativ könnten Kunden jedoch auch nach Beendigung ihres Spiels direkt an der Bar bezahlen. Die Entwickler kommentieren:

Dank dieser digitalen Lösung konzentriert sich das Personal auf die Bestellung und den guten Service, die Spieler werden von ihrem Spaß nicht abgebremst, nur weil der kleine Hunger gerufen hat. Das Spiel mit dem Glück braucht Konzentration und verträgt keine unnötigen Ablenkungen.

In Deutschland habe sich die Software bereits bewiesen, erklärt Gründer und Geschäftsführer Barkin Baksel. Sein IT-Unternehmen beliefere hierzulande bereits 100 kleinere und größere Gastronomieketten. Seit Beginn der Corona-Krise und dank der damit einhergehenden branchenübergreifenden Förderung der Digitalisierung habe sich DiGastro für viele Ketten als besondere Hilfe erwiesen.

Grand Casino Basel präsentiert sich zukunftsorientiert

Die Digitalisierung der Gastronomie bringe dabei nicht nur Vorteile für die Kunden, sondern auch für das Casino selbst. Dieses spare viel Zeit und Arbeit in der Buchhaltung, da sämtliche Bestell- und Bezahlungsvorgänge über die Software erfasst und gespeichert würden. Es könne also auf „Papierkram“ verzichtet werden.

Malak Beshai, Leiter der Gastronomie-Abteilung des Grand Casino Basel, fasst die Vorteile zusammen:

Warum wir uns für die Software von DiGastro entschieden haben? Zum einen macht die perfekte Kommunikation durch den persönlichen Kontakt zu den Anbietern die Digitalisierung zum Kinderspiel. Und zum anderen: Im Unterschied zu den anderen Softwarelösungsanbietern in der Gastro-Branche beteiligt sich das Berliner Unternehmen nicht an unserem Umsatz.

Das Grand Casino Basel werde den anderen konzessionierten Spielbanken in der Schweiz somit bald einen wichtigen Schritt voraus sein. Ob die DiGastro GmbH künftig noch weitere Glücksspiel-Großkunden in der Schweiz oder auch hierzulande gewinnen wird, bleibt abzuwarten.