Das führende Portal für Glücksspiel-Informationen seit 1995

Skandale

In dieser Kategorie widmen wir uns allen medienwirksamen Vorfällen aus der Welt des Glücksspiels, von Rechtstreitigkeiten und Betrugsskandalen bis hin zu Kuriosem und Pranks.

Auch einige Buchmacher machen gern von sich reden und Stars der Glücksspiel- und Pokerszene sind in Skandale verwickelt und finden sich in den Schlagzeilen der Weltpresse wieder. Wenn Ihnen der Sinn nach dem neuesten Klatsch, Tratsch und Gerüchten steht, dann sind Sie hier richtig. 

Steuerhinterziehung: Real-Star Marcelo einigt sich mit spanischen Behörden

Fußballer Marcelo

Der brasilianische Nationalspieler Marcelo (30) hat sich in einem Vergleich mit der spanischen Strafverfolgung auf eine Haftstrafe und eine Geldzahlung geeinigt. Hintergrund sind am Fiskus vorbeigeschleuste Einnahmen aus Bildrechten, die 2016 öffentlich wurden. Marcelo Vieira da Silva Júnior, besser bekannt als Fußballstar Marcelo, musste sich wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe verantworten. Nun einigten sich die Parteien…Weiterlesen

Nike wirbt mit Ex-NFL-Star Colin Kaepernick – Proteste in den USA

Colin Kaepernick Nike Kampagne

Nikes ikonischer Werbeslogan „Just Do It“ wird 30 Jahre alt. Eines der Gesichter der Kampagne zum Jahrestag ist Colin Kaepernick. Der Footballstar hatte den Anstoß zu einer Protestwelle unter US-Sportlern gegeben, als er sich während der Nationalhymne hinkniete, um ein Zeichen gegen Polizeibrutalität und Rassismus gegen Afroamerikaner in den USA zu setzen. Der Sportartikelhersteller Nike…Weiterlesen

„Gemeinsam gegen Spielmanipulation“ – DFB-Projekt gegen Betrug im Fußball

Die weltweite Anzahl der Sportwetten steigt kontinuierlich. Doch neben Privatpersonen, die ihr Geld auf den Ausgang sportlicher Wettkämpfe setzen, haben sich kriminelle Strukturen gebildet, die das Ergebnis der Spiele in ihrem Sinne beeinflussen. Der DFB stellt sich mit einem Projekt gegen das organisierte Verbrechen und schult insbesondere junge Spieler in Bezug auf dubiose Angebote.    …Weiterlesen

WSOPE Bracelet Gewinner Sherkhan Farnood ist in afghanischem Gefängnis gestorben

Sherkhan Farnood

Der erfolgreichste afghanische Pokerspieler Sherkhan Farnood ist in der vergangenen Woche im Alter von 57 Jahren im Gefängnis in Kabul, Afghanistan, gestorben, wo er eine 15-jährige Haftstrafe absaß. Farnood, der einst als Vorsitzender der Kabul Bank, des größten Finanzinstituts des Landes, tätig war, soll maßgeblich an einem der größten Bankenskandale der Geschichte des Landes beteiligt…Weiterlesen

Nach Amoklauf in Jacksonville mehr Sicherheit gefordert

Spieler fordern mehr Sicherheit

Nach dem Amoklauf auf einem eSports Turnier am vergangenen Sonntag in Jacksonville in Florida, bei dem drei Menschen ums Leben gekommen waren und weitere elf verletzt wurden, fordern Spieler und Veranstalter jetzt mehr Sicherheit. Der 30 Jahre alte Gamer Derek Jones aus Santa Fe, New Mexico, kam nach Jacksonville, um am Madden-Turnier teilzunehmen. Er saß…Weiterlesen

Amoklauf im EA-Turnier-Livestream: 24-jähriger Gamer erschießt zwei Menschen und tötet sich selbst

Bei einem Turnier des Gamingriesen EA-Sports kam es am Sonntag in den USA zu einem Amoklauf mit drei Toten und elf Verletzen. Der 24-jährige Täter hat sich das Leben genommen. Die Tat wurde in einem Livestream im Internet übertragen. Die Stadt Jacksonville im US-Bundesstaat Florida steht unter Schock: Nur drei Tage nach einem ähnlichen Vorfall…Weiterlesen

ZDF-Moderatorin Hayali reagiert auf Kritik ihrer zu großen Nähe zur deutschen Automatenwirtschaft

Die Moderatorin des ZDF-Morgenmagazins, Dunja Hayali (44), äußert sich via Social Media zur Debatte um ihre freiberuflichen Tätigkeiten für die Privatwirtschaft. Vorangegangen war ein Beitrag des Medienmagazins „Zapp“, der insbesondere Hayalis Moderation des „Gaming Summit“, des Kongresses der Deutschen Automatenwirtschaft, kritisiert hatte. Nach einem Beitrag des Medienmagazins Zapp sah sich die Moderatorin Dunja Hayali öffentlicher Kritik…Weiterlesen

Crown Resorts in Melbourne wegen manipulierter Slots bestraft

Crown Resorts Casino

Der an der australischen Börse notierte Casinobetreiber Crown Resorts Ltd. wurde wegen Manipulation von Spielautomaten verurteilt. Das Unternehmen muss nun eine Geldbuße in Höhe von AUD 300.000 (US $ 226.608) bezahlen. Die Victorian Commission for Gambling and Liquor Regulation (VCGLR) hat den Casinobetreiber für schuldig befunden, gegen das Glücksspielgesetz von 2003 verstoßen zu haben, da…Weiterlesen

Manipulationsverdacht gegen James Packers Crown Resorts in Australien

Nachdem Crown-Chef James Packer bereits vergangene Woche überraschend sein Amt niederlegte, hat das Unternehmen nun mit neuen Schlagzeilen zu kämpfen. Ein Mitarbeiter behauptet, Crown Resorts manipuliere vorsätzlich Spielautomaten, um Gäste zu höheren Einsätzen zu bewegen und ihre Gewinnchancen zu reduzieren. Knöpfe aus Automaten ausgebaut Bei dem Informanten handelt es sich um einen namentlich nicht bekannten…Weiterlesen

Berliner Pokerclub zu Unrecht mit Korruptionsskandal in Verbindung gebracht

In Berlin soll der Polizist Marek G. mit Drogenhändlern zusammengearbeitet und sie gegen Schmiergeld vor bevorstehenden Razzien seiner Kollegen gewarnt haben. In einem Berliner Pokerclub soll er außerdem Kokain gelagert haben. Dieser verteidigt sich nun gegen die negative Berichterstattung und möchte nicht länger mit dem Skandal in Verbindung gebracht werden. Marek G. leitete einen Pokerclub…Weiterlesen

Fußballer Xabi Alonso droht Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung

Star-Fußballer Xabi Alonso drohen maximal fünf Jahre Haft. Dem Spanier wird Steuerbetrug in Millionenhöhe vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft in Madrid fordert neben einer mehrjährigen Haftstrafe außerdem eine Geldbuße in Höhe von vier Millionen Euro. Bereits seit drei Jahren soll gegen den einstigen Bayern-Profi ermittelt werden. Ein Gerichtssprecher in Madrid teilte jetzt das geforderte Strafmaß mit. Die…Weiterlesen

Casino-Überfalle: Täter werden immer einfallsreicher

In den USA wird aktuell der Fall eines Casino-Räubers untersucht, der im Januar das New York-New York Casino in Las Vegas überfallen haben soll. Wie jetzt bekannt wurde, hatte der Mann sein Gesicht mit schwarzer Farbe bemalt, um über seine Herkunft hinwegzutäuschen. Dies ist jedoch nicht der einzige Casino-Überfall, bei dem die Täter zu ausgefallenen…Weiterlesen

Spielsucht-Prozess um gestohlene 1,4 Millionen Euro in Berlin

In Berlin wird aktuell der Fall einer spielsüchtigen Buchhalterin verhandelt. Die Frau gestand, zwischen 2012 und 2017 fast 1,4 Millionen Euro veruntreut haben. Mit dem gestohlenen Geld finanzierte sie ihre Einsätze in Online Casinos. Angeklagte gesteht Spielsucht Bei der Angeklagten handelt es sich um die 45-jährige Jeannette N. Sie arbeitete als Finanzbuchhalterin in Berlin und…Weiterlesen

Grüne in Österreich zeigen Novomatic-Tochter Admiral Sportwetten an

Die Grünen in Österreich haben die Admiral Sportwetten GmbH angezeigt. Es geht um den Vorwurf der illegalen Live-Wetten bei Sportarten wie Fußball und Tennis. Über seinen Anwalt hat Admiral bereits erklären lassen, dass es sich dabei um falsche Anschuldigungen handele. Admiral ist ein Tochterkonzern der milliardenschweren Novomatic-Gruppe. Besonders brisant: Die ehemalige Grünen-Chefin Eva Glawischnig arbeitet…Weiterlesen

Lottogewinnerin aus den USA bekommt 560 Millionen Dollar zugesprochen

In dem Fall einer Lottogewinnerin aus den USA hat das zuständige Gericht eine erste Entscheidung getroffen und der Frau ihren Gewinn in Höhe von 560 Millionen US-Dollar ausgezahlt. Ob ihr Anspruch auf Anonymität gegen das Lotteriegesetz Bestand hat, wird derzeit noch geprüft. Privatsphäre-Verfahren läuft noch Die Frau aus New Hampshire hatte am 6. Januar bei…Weiterlesen