Spielausfälle wegen Coronavirus: Was kommt jetzt auf die Sportwetten-Branche zu?

Veröffentlicht am: 13. März 2020, 11:54 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 13. März 2020, 11:56 Uhr.

Weltweit sorgt das Coronavirus in dieser Woche für Absagen von Großveranstaltungen. Davon ist auch eine Vielzahl von Sport-Events betroffen, auf die bei Sportwetten-Anbietern Einsätze getätigt werden können.

Ein Stadion mit Besuchern
Ausfallende Sportereignisse könnten die Sportwettenbranche wirtschaftlich beeinträchtigen. (Quelle: Pixabay)

Sowohl in Großbritannien als auch in den USA rechnen Buchmacher durch die Spielausfälle mit wirtschaftlichen Verlusten. Wie hoch diese sein werden, könnte vor allem davon abhängen, wie lange die Spiele von umsatzstarken Profiligen wie Premier League, NBA, MLB und NHL ausgesetzt werden.

Drohen auch in Deutschland Spielabsagen?

In den Niederlanden, Italien und in Spanien wurde der Spielbetrieb in den höchsten Fußballligen bis Anfang April ausgesetzt. In Deutschland soll der Spielbetrieb vorerst ohne Stadionpublikum fortgesetzt werden. Wie das Nachrichtenportal RP-online berichtet, könne allerdings schon heute Nachmittag eine Entscheidung über die Absage des nächsten Bundesliga-Spieltags fallen.

Keine guten Aussichten für das britische Wettgeschäft

Nach Aussagen britischer Fachleute könne sich die Absage von Sportereignissen maßgeblich auf den Umsatz der Glückspielindustrie auswirken, die mit Sportwetten im Internet und in Wettbüros jährlich mehr als 5 Milliarden GBP einnimmt.

Hierfür komme es vor allem darauf an, wie lange die Spiele ausgesetzt würden, so Glücksspielexperte Kevin Dale:

„Wie lange die wirtschaftliche Stagnation noch anhalten wird, kann man nur vermuten, aber 12 Monate erscheint für die Ausbreitung des Virus ungefähr richtig. Wenn wir alle für ein Drittel der Zeit eingesperrt sind, dann wird es ziemlich trostlos sein (…). Wenn eine große Anzahl von Sportereignissen nicht gespielt wird, dann haben wir ein echtes Problem.“

Sollten die Spiele über einen längeren Zeitraum ohne Zuschauer stattfinden, könne dies außerdem zur Fehlberechnung von Wettquoten führen.

Leere Wettbüros in Las Vegas

In der Glücksspiel-Metropole Las Vegas waren die Wettbüros am Donnerstag nur spärlich besucht.

Wie das Las Vegas Review-Journal berichtet, hätten die Absagen von Spielen der College- und Profisportligen mit dem Besucherschwund zu tun.

Wann wieder Normalität in den Spielbetrieb einkehren wird, könnte nicht zuletzt davon abhängen, wie stark sich das Coronavirus in den nächsten Wochen in den USA verbreitet.