Wie die Premier League vor wenigen Tagen bekannt gab, wird ab Januar 2019 über die brandneue FIFA19 ein eSports Turnier beginnen. Die Fans aller 20 Premier League Teams werden darin gegeneinander um den Sieg kämpfen.

FIFA19 Demo

FIFA19 startet ePremier League (Bild: Flickr)

Enge Zusammenarbeit zwischen EA und Premier League

Ende letzten Monats erschien die sehnlichst erwartete FIFA19 in den Regalen und brachte einige inhaltliche Neuerungen mit sich. Fans konnten sich über die neuaufgenommene UEFA Champions League, UEFA Europa League und den UEFA Super Cup freuen.

Nur knapp eine Woche nach dem Erscheinungsdatum erhielten die Fans nun die nächste aufregende Meldung: Ab Januar startet ein brandneues FIFA19 Premier League eSports Turnier.

EA Sports, die neben den FIFA Videospielen auch andere populäre Online Games wie Dota, Fortnite und Overwatch produziert haben, sind schon seit mehreren Jahren der offizielle Hauptpartner der Premier League. Einige der Teams, Trikots, Spieler und Stadien der Liga sind seit langem wichtiger Bestandteil des FIFA Pakets.

Richard Masters, der leitende Direktor der Premier League, freut sich sehr auf das Turnier, welches im Januar 2019 beginnen wird:

EA Sports ist ein hervorragender Partner der Premier League und wir freuen uns darauf, die erste ePremier League mit ihm zu starten. Wir wissen, dass Millionen von Fans FIFA spielen und der neue eSports Wettbewerb wird unseren Clubs eine aufregende Chance bieten, mit den Fans in Kontakt zu kommen. Wir können es kaum erwarten, im Januar die ersten Eröffnungsrunden zu spielen.

Auch bei EA zeigte man sich hocherfreut über das geplante Turnier. Todd Sitrin, Leiter der EA Abteilung für Wettbewerbsspiele, sieht große Chancen für die Zukunft des eSports:

Dank der globalen Bekanntheit der Premier League und ihrer riesigen und leidenschaftlichen Fangemeinde, steigt auch die Beliebtheit der EA Sports FIFA Wettbewerbe in nie zuvor erlebtem Maße an. Durch die traditionellen Sportarten wächst der gesamte eSports Sektor.

Sicherlich ist die Meldung des Turniers ein weiterer Anreiz für Fans, auf die FIFA19 upzudaten, die sich bereits jetzt als großer Verkaufsschlager herausstellt. Wer an dem Turnier teilnehmen möchte, kann sich noch bis zum 3. Dezember anmelden.

Wie funktioniert das Turnier?

Um sich für die Qualifikationsspiele anzumelden, müssen Spieler mindestens 16 Jahre alt sein und sowohl im Besitz der FIFA19 wie auch entweder der PlayStation 4 oder der Xbox One sein.

Premier League Logo

ePremier League startet im Januar (Bild: Flickr)

Da es sich um ein Premier League Turnier handelt, ist die Teilnahme Spielern aus Großbritannien vorbehalten. Jeder Spieler registriert sich dabei für eines der 20 Premier League Teams und tritt ganz im Sinne der Premier League gegen alle anderen Teams an.

Durch die Qualifikationsrunden werden die besten 16 Spieler jedes repräsentierten Teams ermittelt. Diese treten dann in Play-offs gegeneinander an, bis die besten zwei feststehen. Der Austragungsort wird von den Fußballclubs selbst festgelegt.

Die zwei Finalisten jeder Mannschaft werden Ende März zum großen Finale in der Gfinity eSports Arena in London geladen. Das Event wird sowohl auf Sky Sports als auch auf den Sozialen Plattformen der Premier League ausgestrahlt.

Gfinity ist ein in Großbritannien ansässiges eSports Unternehmen und bietet Spielern aus aller Welt über seine Plattform tägliche Online Turniere an. Gfinity ist in Besitz der einzigen britischen eSports Arena, in welcher bereits zahlreiche eSport Events abgehalten wurden.

Es steht jedem frei, sich bei Gfinity anzumelden und an Turnieren teilzunehmen. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und Spieler können ihre eigenen Teams auf die Beine stellen, um an Wettbewerben teilzunehmen. Neben FIFA gibt es zahlreiche weitere Turniere, darunter Hearthstone, CounterStrike, Halo, Battlefield und Vainglory.

Einen Geldgewinn gibt es für den Sieger nicht, aber die besten Spieler erhalten eine große Anzahl der sogenannten FIFA Global Series Punkte. Über diese Punkte können sich Spieler für die FIFA e-Weltmeisterschaft 2019 qualifizieren.

Der FIFA eWorld Cup

Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft ist nicht nur wegen der Größe des Events so beliebt, sondern auch, weil an dessen Ende ein Geldpreis von 250.000 Dollar (umgerechnet knapp 217.000 Euro) steht. In diesem Jahr gewann Mosaad ‚Msdossary‘ Aldossary aus Saudi-Arabien den begehrten Titel.

Zum ersten Mal fand die eWeltmeisterschaft der FIFA im Jahr 2004 in der Schweiz statt. Seither wurde das Event mit Ausnahme von 2007 in jedem Jahr wiederholt, wobei Deutschland sowohl 2008 als auch 2015 Gastgeber war.

FIFA19 eSport Game

Das brandneue FIFA19 Spiel (Bild: Flickr)

Anders als die echte FIFA Weltmeisterschaft dauert das gesamte Event nur wenige Tage. Bis zum Jahr 2010 war es sogar jeweils nur ein Tag, doch mit der steigenden Teilnehmerzahl wurde seither auf drei Tage erhöht.

Die Qualifikation läuft über das allgemeine FIFA eSports Punktesystem, so dass grundsätzlich Spieler aller Nationen eine Chance zur Teilnahme haben. Spieler müssen dabei mehrere Saisons spielen, wobei eine Saison jeweils einen Kalendermonat lang andauert.

Seit 2015 können Spieler nur noch 90 Partien pro Qualifikationsmonat spielen und seit 2016 nur noch innerhalb drei statt der vorherigen sechs Saisons.

FIFA 19 bereits jetzt überarbeitet

Die FIFA19 erschien zum Ärgernis vieler Fans mit einigen kleineren Fehlern und Störungen. Dazu zählten graphische Anzeigefehler und Bugs in manchen Spielmodi.

EA gab bekannt, umgehend auf die Kritik reagiert und bereits jetzt einige Updates durchgeführt zu haben. Neben den entfernten Bugs und korrigierten Anzeigefehlern soll nun auch die zuvor fehlerhafte Power-Anzeige für Schüsse korrekt funktionieren.

Zur Freude der Spieler wurden mit dem Update nicht nur Fehler bereinigt, sondern auch bereits jetzt ein paar kleine Neuerungen eingefügt. Zu den winzigen Extras zählen das neue Super Cup Overlay und der neue Torjubel von Manchester United Player Jesse Lingard. Kleinigkeiten, über die sich eingefleischte FIFA Fans zweifellos freuen.

Die EA bleibt also auch bei der FIFA19 permanent am Ball und wird sicherlich in den kommenden Monaten für weitere Überraschungen gut sein.