Nach Spielausfällen wegen Corona: Boomen jetzt die E-Sport-Wetten?

Veröffentlicht am: 19. März 2020, 03:37 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 19. März 2020, 03:37 Uhr.

Spielabsagen in den internationalen Profisportligen haben die Umsätze der Sportwettenanbieter in den letzten Tagen dezimiert und die Umsatzerwartungen von Wettbetreibern wie William Hill und dem bwin-Mutterkonzern GVC Holdings ausgebremst. Doch Hoffnung könnte für die Buchmacher aus einem noch jungen Wettsegment kommen: den E-Sport-Wetten.

Zwei Gamer vor dem Fernseher
Wettbewerbe zwischen E-Sportlern könnten ein Verkaufsschlager für die Sportwettenindustrie werden. (Quelle: Pixabay)

Laut Experten könnten sie sich in der nächsten Zeit als profitable Alternative zum gewöhnlichen Sportwettenangebot erweisen.

Spielabsagen legen Sportwettengeschäft lahm

Aufgrund der andauernden Corona-Krise fielen die Aktien von Buchmachern wie William Hill und GVC Holdings Anfang der Woche um mehr als 30 %. Bei William Hill rechnet man mit einem Jahresumsatzrückgang von bis zu 120 Millionen Euro. Bei GVC Holdings werden Umsatzeinbußen von 163 Millionen Euro erwartet. Neben den Spielausfällen sind es vor allem anfallende Lohnkosten und Mieten, die der Branche Sorgen bereiten.

Millionengeschäft mit E-Sport-Wetten?

Obgleich E-Sport-Wetten im Portfolio der großen Buchmacher bisher ein Nischendasein fristeten, haben bereits einige Branchenkenner das Potential der Sparte erkannt.

Darunter Parimatch-CEO Sergey Portnov, der vergangenes Frühjahr vorhersagte, dass E-Sport-Wetten eines Tages mit traditionellen Sportwettenangeboten konkurrieren würden. Eine Prophezeiung, die sich in der aktuellen Lage zu bewahrheiten scheint.

E-Sport-Wettanbieter wie Luckbox, ein Glücksspielunternehmen mit Sitz auf der Isle of Man, erlebt derzeit ein rapides Wachstum seines Kundenstammes, wie CEO Quentin Martin sagt:

“Bisher gibt es erste Anzeichen dafür, dass das Wettvolumen für E-Sport-Wetten steigen wird – wir haben in der vergangenen Woche einen Anstieg von 54 % bei den Spielerneuregistrierungen verzeichnet –, seit angekündigt wurde, dass die englische Premier League verschoben wird (…). Viele Sportfans sind derzeit in der Selbstisolation oder Quarantäne und E-Sport ist im Moment das einzige, was los ist.“

Luckbox bietet unter anderem Wettangebote zu E-Sport-Titeln wie Counter Strike, Overwatch und League of Legends an. Zwar würden auch Live-Turniere dieser Spiele wegen der Ausbreitung des Coronavirus abgesagt, die Events könnten aber einfach über das Internet ausgetragen werden, so Martin.

Negative Auswirkungen auf das Wettangebot und das Zuschauererlebnis entstünden laut Martin durch die Live-Streams nicht.

Dass die Attraktivität der E-Sport-Wetten im Augenblick steigt, bejaht auch Betinvest COO Max Dubossarsky. Seiner Meinung nach liege die Zukunft des Wettgeschäfts in der Sparte. Ob dies tatsächlich der Fall ist, könnte sich zeigen, wenn die Ligen nach der überstandenen Corona-Pandemie wieder den Betrieb aufnehmen.