Die ersten Global Poker Awards 2019 vereinen die Pokerwelt

Veröffentlicht am: 11. März 2019, 04:18 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 11. März 2019, 04:18 Uhr.

Der Global Poker Index (GPI) und Poker Central gaben vor wenigen Tagen bekannt, dass die ersten Global Poker Awards 2019 die Poker Community vereinen würden. Am 5. April sollen den besten Pokerspielern der Welt die Auszeichnungen im PokerGO Studio im ARIA Resort & Casino in Las Vegas verliehen werden.

Global Poker Index Logo
Der Global Poker Index verleiht Global Poker Awards 2019. (Bild: globalpokerindex.com)

Im Rahmen des Events ist die Vergabe von insgesamt 20 Preisen vorgesehen. Die Veranstaltung wird live bei PokerGo übertragen. Auch der Online Poker Gigant PokerStars wird mit an Bord sein und die Rolle des Sponsors übernehmen.

Welche Pokerspieler und Repräsentanten der Pokerindustrie die Auszeichnungen erhalten werden, ist bis dato noch nicht bekannt. Eine Jury soll über die Nominierungen entscheiden. Vor der Veranstaltungen ist die Veröffentlichung der Nominierten geplant. Das genaue Datum wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben.

Sam Simmons, der Präsident von Poker Central, sagte dazu:

“Wir freuen uns sehr darüber, dass wir die erste Global Poker Awards-Veranstaltung live aus dem PokerGO Studio übertragen können, um die Besten und Erfolgreichsten der Branche zu feiern und den PokerGO Abonnenten einen Platz in der ersten Reihe bei den Feierlichkeiten bieten zu können.“

Auch Eric Danis, Präsident des GPI [Seite auf Englisch], äußerte sich und drückte seine Freude darüber aus, die besten Spieler und die prominentesten Vertreter der Branche in einem nie zuvor dagewesenen Rahmen anzuerkennen.

Die Kategorien wurden ebenfalls noch nicht bekanntgegeben, aber es wird erwartet, dass zahlreiche Kategorien der vergangenen Jahre im Rahmen der Verleihungen des American und European Poker Awards zurückkehren werden.

Dazu gehören unter anderem die Verleihung des Preises für die GPI Spielerin und den Spieler des Jahres, für den Spieler mit dem spektakulärsten Durchbruch und den besten Turnierleistungen.

Was ist der Global Poker Index?

Der Global Poker Index (GPI) ist ein Ranking-System, das die Pokerspieler basierend auf ihren Erfolgen bei Live Turnieren klassifiziert. Aktuell sind über 500.000 aktive Spieler aus fast 100 Ländern in der Datenbank gespeichert.

Die Klassifizierung der Spieler erfolgt durch die Auswertung der Daten der Hendon Mob Database, die mehr als 380.000 Live Turniere und über 2,7 Einzelergebnisse an 1.440 Partnerstandorten erfasst hat.

Weitere mögliche Awards könnten an das Ereignis des Jahres, den Moment des Jahres sowie den Poker-Medieninhalt des Jahres gehen. Es könnte weiterhin auch eine Auszeichnung für das beeindruckendste Lebenswerk geben.

Im vergangenen Jahr wurden die American Poker Awards auch an die aufstrebenden Segmente wie Poker Streaming, Vlogging, Podcasting und Influencer vergeben.

Die Geschichte der American und European Poker Awards

Vanessa Selbst, Pokerchips
Vanessa Selbst wurde als beste Pokerspielerin ausgezeichnet. (Bild: wikipedia.org)

Die European Poker Awards können auf eine 15-jährige Geschichte zurückblicken, die bis ins Jahre 2001 reicht. Die letzte Preisverleihung fand im Jahre 2016 im Monte Carlo Bay Hotel & Resort statt.

Ausgezeichnet wurden unter anderem der deutsche Pokerspieler Fedor Holz (25), der den GPI Titel European Player of The Year 2015 erhielt. Den Titel der besten Spielerin 2015 erhielt die Britin Liv Boeree (34).

Die American Poker Awards wurden seit Februar 2015 im SLS Hotel in Beverly Hills verliehen. Der Kanadier Daniel Negreanu (44) erhielt den Preis für den besten Poker Botschafter, während der US-Amerikaner Daniel Colman (28) den Preis GPI Player of The Year erhielt. Als beste weibliche Spielerin 2015 wurde die amerikanische Spielerin Vanessa Selbst (34) ausgezeichnet.

Global Poker Awards 2019 – ist das vorteilhaft für die europäische Poker Community?

Die Global Poker Awards sollen nun zwei geschichtsträchtige Auszeichnungen vereinen. Die separaten Preise für europäische und amerikanische Spieler sollen nicht mehr vergeben werden.

European Poker Awards
Keine Awards nur für europäische Spieler. (Bild: europeanpokerawards.com)

Kritiker bemerkten allerdings, dass sich dies negativ auf die europäische Pokerwelt auswirken könnte, da es für sie schwerer werden könnte, Anerkennung für ihre Leistungen zu erhalten. Die European Poker Awards galten bisher als die höchste Auszeichnung für europäische Pokerspieler.

Zahlreiche bekannte Europäer wurden bereits mit den European Poker Awards geehrt, unter anderem der Niederländer Marcel Luske (65), der Däne Gus Hansen (45) und der mittlerweile verstorbene englische Spieler Dave „Devilfish“ Ulliott.

Die separaten Auszeichnungen finden nun ein Ende. Hinsichtlich der neuen Global Poker Awards gibt es nur wenig Resonanz aus der Community. Aber das könnte sich ändern, wenn der GPI die Liste mit den nominierten Kandidaten veröffentlicht.

Es wird sich zeigen, ob die Global Poker Awards genauso erfolgreich und spektakulär sein werden wie die American und European Poker Awards. Sicher wird es interessant sein, die Veranstaltung zu verfolgen.