Glücksspiel-Preisverleihung: Nominierungen für American Gambling Awards 2020 ab sofort möglich

Veröffentlicht am: 19. Februar 2020, 01:26 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 25. Februar 2020, 11:34 Uhr.

In den USA hat die Nominierungsphase für die American Gambling Awards 2020 begonnen. Von heute bis zum 20. März 2020 dürfen Privatpersonen und Organisationen darüber abstimmen, welches US-amerikanische Online-Glückspiel-Unternehmen den „Goldenen Adler“ gewinnen soll.

Eine Kerze vor einer US-Flagge
Bei den American Gambling Awards feiert sich die US-Branche. (Quelle: Pixabay)

Die Preisverleihung, bei der Preise in 12 Kategorien verliehen werden, soll am 14. Mai 2020 in New Orleans im Rahmen der Glücksspiel-Messe ICE North America stattfinden.

Ein Event für die Online-Glücksspiel-Branche

Bei den American Gambling Awards werden sowohl Online-Glücksspiel-Firmen und Digitalableger landbasierter Casinos als auch Regulatoren ausgezeichnet.

Wer eine der begehrten Trophäen gewinnten wird, entscheidet nach der finalen Nominierungsrunde eine Fach-Jury, die sich aus Vertretern der Glücksspiel-Industrie zusammensetzt.

Der „Goldene Adler“ ist keine gewöhnliche Auszeichnung

Die American Gambling Awards 2020 heben sich nicht nur von anderen Glücksspiel-Preisverleihungen ab, weil Online-Kunden für die Nominierten und Finalisten stimmen dürfen. Auch die Trophäe selbst ist alles andere als gewöhnlich. Sie hat die Form eines 28 Zentimeter großen, goldenen Weißkopf-Seeadlers und wird von demselben Hersteller angefertigt, der auch die Auszeichnungen für den Oscar, die Golden Globes und Emmys produziert.

Zu den namhaften Juroren, die die Sieger des Events küren werden, gehören unter anderem Niall Connell (GM & SVP FanDuel Gruppe), Chris Capra (Vizepräsident Digital Operations William Hill U.S.) und Melissa Blau (Direktorin IGaming Capital).

Ein heißer Kampf um die Digital-Auszeichnung?

Obgleich die Nominierten für dieses Jahr noch nicht feststehen, erwarten die Veranstalter ein spannendes Event. Vor allen der Preis in der Kategorie „Amerikanischer Betreiber des Jahres“ ist traditionell heiß umkämpft.

Im vergangenen Jahr konnte sich der iGaming-Anbieter Rush Street Interactive die Trophäe vor Finalisten wie 888 Holdings und Cesars Interactive Entertainment sichern.

In der Rubrik „Sportwetten-Betreiber des Jahres“ ergatterte FanDuel den Preis vor Konkurrenten wie DraftKings und dem US-Ableger von William Hill.

„Online-Casino-Betreiber des Jahres“ wurde im Jahre 2019 ebenfalls Rush Street Interactive. Ob der Konzern auch in diesem Jahr für mehrere Preise nominiert sein wird, wird sich in 4 Wochen herausstellen.