Fußball-Club Wolverhampton veranstaltet Charity-Lotterie für Leukämie-Hilfe

Veröffentlicht am: 24. Juni 2021, 11:31 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 24. Juni 2021, 11:58 Uhr.

Nicht nur in Deutschland unterstützen viele Fußballvereine Wohltätigkeitsorganisationen. Auch in England haben Spenden für den guten Zweck Tradition. Der Premier-League-Club Wolverhampton Wanderers veranstaltet nun eine Charity-Lotterie, bei der ein Großteil der Einnahmen einer Leukämie-Stiftung zugutekommen soll.

Logo Wolves Lottery
Die Lotterie unterstützt lokale Initiativen (Bild: wolves.co.uk)

Am Mittwoch gab der Verein das neue karitative Engagement [Link auf Englisch] auf seiner Webseite bekannt. Von den jeweils 1 GBP kostenden Losen sollen demnach 45 Pence an die Organisation Leukaemia Care gehen.

Die Wahl auf die Krebshilfe sei gefallen, weil es eine

… sehr enge Verbindung zwischen der Wohltätigkeitsorganisation und dem Verein gibt, da einer der Organisatoren Carl Ikeme nach seiner Leukämiediagnose maßgeblich geholfen hat.

Bei dem ehemaligen Wolves-Torwart Ikeme war der Krebs im Jahr 2018 diagnostiziert worden. Daraufhin hatte der nigerianische Nationalspieler, der seit 2003 in 191 Partien das Tor von Wolverhampton gehütet hatte, das Ende seiner Karriere als Fußballprofi bekanntgegeben.

Nach der Diagnose hatte Ikeme den Leukaemia Care-Mitinitiator Manos Nikolousis konsultiert, der ihn über die Behandlung aufgeklärt habe. Die Organisation habe den Profi während der Therapie sehr unterstützt, so der Club. Mit der Lotterie wolle dieser nun etwas zurückgeben.

Wöchentlich 1.000 GBP und Fanartikel

Bei der wöchentlichen Ziehung werden unter den Teilnehmern ein Hauptpreis von 1.000 GBP sowie zusätzliche kleinere Geldpreise verlost. Um den Spielerschutz zu gewährleisten, will der Club den Kauf auf 20 Lose pro Woche beschränken.

Über die Geldgewinne hinaus gibt es für die Lottospieler wöchentliche Sonderpreise mit Merchandise-Artikeln des Vereins. So erhalten Fans die Chance auf den Gewinn von signierten Trikots und weiteren Preisen, die laut Verein “für Geld nicht zu kaufen sind”.

Für Wolverhampton ist es nicht die erste derartige Lotterie. Der Club veranstaltet die “Wolves Lottery” mit Verlosungen zur Unterstützung sozialer Einrichtungen seit vergangenem Dezember. Bereits zuvor hatte das Team mit dem “Goalden Gate Superdraw” für den guten Zweck Spenden gesammelt.

Ziel sei nach Aussage des Clubs die kontinuierliche Unterstützung lokaler karitativer und sportlicher Initiativen sowie der Jugendabteilung des Vereins. Auf diese Weise seien in den vergangenen 20 Jahren über 6 Millionen GBP verteilt worden.