„Mattress Mack“ gewinnt mit Basketball-Sportwette Millionen

Veröffentlicht am: 5. April 2022, 10:14 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 5. April 2022, 11:57 Uhr.

Der US-Möbelhändler Jim McIngvale ist in der Sportwetten-Branche für seine millionenschweren Einsätze berühmt. Nachdem der texanische Multimillionär in den letzten Monaten mit seinen teuren Tipps mehrere Male schwer danebengelegen hatte, endete gestern seine Pechsträhne. Mit einer Basketball-Wette gewann der auch unter dem Namen „Mattress Mack“ bekannte Spieler 10,4 Mio. USD.

Basketball Zuschauer Halle
College-Basketball ist in den USA extrem populär. (Bild: Flickr/Phil Roeder, CC BY 2.0)

McIngvale hatte Ende vergangener Woche zwei Sportwetten auf den Sieger des Final-Four-Turniers im College-Basketball platziert. Bei der im Caesars Superdome von New Orleans ausgetragenen March Madness standen sich die vier besten Teams aus dem College-Basketball der USA gegenüber.

Sieger der March Madness wurden die Kansas Jayhawks der University of Kansas aus Lawrence. Das Team setzte sich nach zwischenzeitlich hohem Rückstand knapp mit 72:69 gegen die Mannschaft der University of North Carolina durch.

Dieses Mal lag Mattress Mack richtig

Mattress Mack bewies bei dem Turnier den richtigen Riecher, denn er platzierte beim Sportwetten-Anbieter Barstool eine Wette auf die als Favoriten in die Endrunde gegangenen Kansas Jayhawks. Sein Einsatz betrug 2,25 Mio. USD. Dank einer Quote von 1,90 bescherte dem Möbelhändler dies einen Gewinn von 4,275 Mio. USD.

Weniger Erfolg hatte der Rap-Star Drake. Der kanadische Sänger, der ebenfalls für seine hohen Einsätze bei Online-Casinos und Sportwetten-Anbieter bekannt ist, hatte im Halbfinale auf die Duke Blue Devils gesetzt. Nachdem diese gegen den Finalteilnehmer aus North Carolina verloren, musste Drake seinen Einsatz in Höhe von 100.000 USD abschreiben.

McIngvale beließ es jedoch nicht bei der Barstool-Wette. Zudem platzierte er beim Buchmacher Caesars eine weitere Sportwette. Dort setzte er sogar 3,3 Mio. USD, was ihm 6,2 Mio. USD und damit einen Gesamtgewinn von über 10 Mio. USD einbrachte.

Ende einer Pechsträhne

Der gestrige Sieg dürfte beim finanzkräftigen Wettfan für Erleichterung gesorgt haben. Zuletzt hatte er bei seinen Wetten nur wenig Fortüne bewiesen. So verlor er allein in diesem Jahr bei Football-Wetten rund 17,6 Mio. USD. Auch beim Baseball zeigte Mattress Mack im vergangenen November kein glückliches Händchen. Dort verlor er bei einer Wette weitere 3,5 Mio. USD.

Vor dem gestrigen Finale galt das Team aus Kansas allerdings als großer Favorit auf den Titelgewinn. Mit einer Quote von 1,47 lag die Mannschaft weit vor dem Underdog aus North Carolina (2,55).

Auf Twitter jubelte der Millionengewinner nach Ende des Matches:

KANSAS SIEGT!! KUNDEN GEWINNEN!!! Vielen Dank für Ihre Unterstützung und herzlichen Glückwunsch an alle, die an Win It All 2022! teilgenommen haben!

Wie bei vergangenen gewonnenen Wetten überlässt der Möbelhändler auch dieses Mal den Gewinn seinen Kunden. Käufern, die bei ihm Matratzen im Wert von über 3.000 USD erstanden haben, erstattet McIngvale den Einkaufspreis. Die Jayhawks machten Mattress Mack zufolge somit „viele Kunden glücklich“.