Cheltenham Festival 2021 beschert Spannung und unerwartete Ergebnisse

Veröffentlicht am: 17. März 2021, 04:42 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 17. März 2021, 04:51 Uhr.

Das Cheltenham Festival 2021 im englischen Gloucestershire hat am Dienstag begonnen. Doch obwohl das viertägige Event in diesem Jahr ohne Publikum stattfindet, tat das der Spannung keinen Abbruch. Bereits der erste Tag sorgte für überraschende Resultate bei den Pferderennen.

Pferderennen, Hindernisse
Das Cheltenham Festival 2021 findet gerade in England statt. (Bild: flickr.com, Steven Jones)

Die beiden ersten Rennen, das Sky Bet Supreme Novices‘ Hurdle und The Sam Vestey National Hunt Novices’ Chase, entschieden die Favoriten Appreciate It mit einer Quote von 1,73 und Shishkin (1,44) für sich.

Doch beim Ultima Handicap Chase Hindernisrennen erreichte der Favorit Happygolucky, der mit einer Quote von 4,33 gehandelt wurde, nur den zweiten Platz. Stattdessen lief der Außenseiter Vintage Clouds als erster über die Ziellinie. Spieler, die auf Sieg gewettet hatten, konnten sich über satte Auszahlungen freuen, denn die Buchmacher vergaben Quoten von 29,00.

Sensation: Erste Frau gewinnt den Champion Hurdle

Das Unibet Champion Hurdle sollte in die Geschichte eingehen, denn zum ersten Mal konnte eine Frau den Pokal in Empfang nehmen. Auf der Stute Honeysuckle erreichte Jockey Rachael Blackmore als erste das Ziel und konnte sich über ein Preisgeld von 190.000 GBP freuen.

Ladies Day nur virtuell

Heute ist der Ladies Day auf der Rennstrecke in Gloucestershire. Traditionsgemäß warten die Damen an diesem Tag mit spektakulären Outfits und Fascinators auf. Doch auch die Herren legen sich ins Zeug und präsentieren sich in feinstem Zwirn. Natürlich wird auch von den Männern wert auf eine elegante Kopfbedeckung gelegt.

Am Ladies Day sind nicht nur die Outfits von Interesse, sondern vor allem auch die Rennen. Das wichtigste Rennen heute ist das Queen Mother Champion Chase, das um 15.05 Uhr Ortszeit beginnen wird. Als Favorit der Buchmacher wird Chacun Pour Soi mit einer Quote von 3,05 gehandelt.

Auch wenn die Tore der Rennstrecke für das Publikum geschlossen bleiben müssen, ist dies für die Briten noch längst kein Grund, auf den Ladies Day zu verzichten. In diesem Jahr findet das Event eben virtuell statt.

Prinzessin Annes Tochter Zara Tindall war eine der ersten, die sich schick gekleidet hatten, um die Eröffnungsrennen von zu Hause aus zu verfolgen. Ihre Absicht sei es laut Gloucestershire Live [Seite auf Englisch] zu zeigen, dass auch eine weltweite Pandemie Mode und Kultur nicht vom Cheltenham Festival vertreiben könne.

So twitterte CoutureAndRoyals:

https://twitter.com/CoutureRoyals/status/1372200562339495944

Zara Tindall ist bereit für Tag 2 des Cheltenham Festivals, denn sie sich gekleidet hat, um die Rennen von zu Hause aus zu verfolgen! Sie lässt es sich von der Pandemie nicht ruinieren! Sie sieht absolut umwerfend aus, auf den Bildern von ihrer Stylistin Annie Miall trägt sie einen Juliette Millinery Hut und einen weiteren Mantel von Monsoon!

Und auch viele Fans der Pferderennen werfen sich in den heimischen Wohnzimmern in ihre eleganteste Festtagskluft und präsentieren sich in den sozialen Netzwerken. Dort wimmelt es mittlerweile von Fotos mit Menschen in Tweetjacken, eleganten Kleidern, Fascinators, Fräcken, Zylindern und Melonen.