Glücksspiel-Gigant Flutter Entertainment eröffnet millionenschweres High-Tech-Zentrum

Veröffentlicht am: 23. Oktober 2021, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 22. Oktober 2021, 03:49 Uhr.

Das irische Glücksspiel-Unternehmen Flutter Entertainment hat in der englischen Stadt Leeds sein neues Technologie- und Innovationszentrum eröffnet. Bau und Einrichtung des hochmodernen Bürokomplexes sollen 15 Mio. GBP (17,78 Mio. Euro) gekostet haben. Dies gab das Unternehmen am Donnerstag in einer Pressemitteilung [Seite auf Englisch] bekannt.

Flutter Entertainment Logo
Flutter Entertainment hat ein High-Tech-Zentrum im englischen Leeds eröffnet. (Bild: Flutter Entertainment Pressebild)

Die Gesamtfläche des in Leeds Dock gelegenen Gebäudes betrage 136.000 m² und soll sich auf acht Etagen verteilen. 1.700 Personen seien in den Bereichen Medien, Technologie und Kreativität beschäftigt.

Der CEO von Flutter Entertainment UK und Irland, Conor Grant, kommentierte:

Unser neues Büro in Leeds ist unsere Vision für die Zukunft der Arbeit und wir freuen uns, unsere Kollegen an diesem modernen, agilen und flexiblen Arbeitsplatz willkommen zu heißen. Die gesamte Flutter Group hat stark von den führenden Technologiekapazitäten profitiert, die wir in Leeds durch unsere talentierten und hochqualifizierten Mitarbeiter entwickelt haben, und diese Investition zeigt unser kontinuierliches Engagement sowohl für die Stadt als auch für unsere Kollegen.

Auch weiterhin wolle Flutter Entertainment positiv in den Gemeinden wirken und jungen Menschen mit der Skills Academy und dem Kickstart-Programm interessante Möglichkeiten bieten, ihre Fähigkeiten zu entwickeln.

Entwicklung innovativer Produkte für den Glücksspiel-Markt

Das Tech-Zentrum sei nach den höchsten Umweltstandards errichtet worden. Es umfasse eine ganze Reihe von Merkmalen, die nicht nur hohen Anforderungen an die Nachhaltigkeit gerecht würden. Sie zielten auch darauf ab, sich positiv auf die Gesundheit der Nutzer auszuwirken.

Einzigartige Attribute

Neben einer Gestaltung, die sich positiv auf das Wohlbefinden des Personals auswirken soll, beherbergt der Bürokomplex noch weitere einzigartige Extras:

  • Zwei Etagen stehen den Teams für soziale Aktivitäten zur Verfügung.
  • IT-Verkaufsautomaten für bestimmte Geräte sollen Ressourcen und Zeit der IT-Mitarbeiter sparen.
  • VC- und AV-Ausstattungen sollen Mitarbeitern, die im Home Office tätig sind, Meetings mit den Büroangestellten ermöglichen.
  • Im Untergeschoss befinden sich sechs Ladestationen für Elektro-Autos.
  • Viele ausgefallene Möbelstücke bestehen aus recycelten Coca-Cola-Flaschen.

Flutter erhielt für sein neues Gebäude das britische Nachhaltigkeitszertifikat BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) mit der Note „Exzellent“.