Schlägerei beim Poker: Fans sammeln Spenden für entlassenen Dealer

Veröffentlicht am: 14. Dezember 2020, 01:16 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 14. Dezember 2020, 01:16 Uhr.

Im Poker-Room des ARIA Resort & Casino in Las Vegas ist es letzte Woche zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Dealer und einem Spieler gekommen. Die Schlägerei spielte sich zwischen dem in der Szene bekannten Dealer Leandre „Patches” Wharton und einem nicht identifizierten Casino-Gast ab.

ARIA Casino Resort Las Vegas bei Nacht
Poker-Dealer nach Schlägerei im ARIA Casino mutmaßlich entlassen (Bild: Pixabay)

Mehrere Anwesende haben die ungewöhnliche Szene auf Video festgehalten. Die Mitschnitte kursieren seither im Internet. Über den Auslöser des Streites wird noch immer spekuliert.

Einige Augenzeugen sollen berichtet haben, dass der Spieler den Dealer bedrängt und ihm gegenüber rassistische Äußerungen gemacht haben soll.

Dealer nach Prügelei entlassen

Wie auf den Videos zu sehen ist, erhob der Dealer jedoch als erster die Fäuste. Die chaotischen Szenen zeigen, wie beide Männer ineinander verkeilt sind und sich gegenseitig gegen Pokertische und Plexiglasscheiben schubsen und drücken. Mehrere Male kommt es zu Faustschlägen.

Bereits nach wenigen Sekunden versuchten andere Gäste, das Gerangel zu beenden. Nachdem es ihnen gelang, die Männer zu trennen, konnte sich „Patches“ jedoch wieder losreißen.

Es folgte eine kurze Verfolgungsjagd um die Pokertische, bevor es anderen Anwesenden wieder gelang, den Dealer festzuhalten. In verschiedenen Poker-Foren im Internet heißt es, dass der Dealer infolge der Eskalation entlassen worden sei.

Unterstützer starten GoFundMe-Seite

Während die tatsächlichen Konsequenzen der Schlägerei für den Dealer bislang noch unbestätigt sind, setzen sich seine Unterstützer seit Tagen aktiv für ihn ein. Am Freitag wurde für ihn eine Spendenaktion auf der Webseite GoFundMe gestartet. Dort heißt es:

Patches ist als Poker-Dealer in Las Vegas ein Veteran und für viele ein Freund. Selbst inmitten der Pandemie ist er zu seiner Arbeit als professioneller Poker-Dealer erschienen. Er wurde beschimpft und attackiert und hat sich einfach nur gewehrt. Wir alle haben die Erfahrung gemacht, bei der Arbeit beschimpft zu werden und wir wissen, wie hilflos man sich dabei fühlt. Lasst uns nun unseren Teil tun und ihm zeigen, dass wir hinter ihm stehen.

Bislang (Stand 14.12.2020) haben 274 Personen auf der Webseite für ihn gespendet. Das anfängliche Ziel von 2.500 USD, damit der Dealer nach seiner Entlassung die ersten Wochen überstehen würde, wurde bei weitem übertroffen. Aktuell steht das Spendenkonto bei 25.901 USD.