Schießerei auf dem Las Vegas Strip? Massenpanik nach falschem Alarm

Veröffentlicht am: 18. July 2022, 11:20 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 18. July 2022, 11:20 Uhr.

Ein lautes Krachen hat die Menschen am Samstagabend auf dem Strip in Las Vegas in Panik versetzt. Dies führte sofort zu Meldungen über eine Schießerei in den sozialen Netzwerken. Allerdings soll das Geräusch nicht von einem Schützen verursacht worden sein, sondern von einer zerbrochenen Glasscheibe im MGM Grand Hotel, berichtete das Las Vegas Review-Journal [Seite auf Englisch].

Polizeiauto Las Vegas
Die Polizei konnte das Missverständnis schnell aufklären. (Bild: flickr.com, Tomás Del Coro)

Brandon Clarkson vom Metropolitan Police Department bestätigte dies bei einem Briefing kurz nach Mitternacht. Angaben der Polizei zufolge habe jemand gegen 22 Uhr Ortszeit ein Fenster im Eingangsbereich des Casinos eingeschlagen.

Clarkson erklärte:

Es gab einen lauten Knall und eine anschließende Panik, weil man dachte, es könnte sich um eine Schießerei handeln, wenn man bedenkt, was in der ganzen Nation passiert ist.

Die Menschen seien geflohen und hätten gerufen, es habe eine Schießerei gegeben. Dies habe eine Kettenreaktion ausgelöst. Die Nachricht habe sich wie ein Lauffeuer verbreitet, so Clarkson.

Selbst die Bühnenshow “Mad Apple” des Cirque du Soleil im New York-New York Hotel & Casino sei unterbrochen worden, nachdem der laute Knall vor den Türen des Theaters zu hören gewesen sei. Menschen seien über die Fußgängerbrücke gerannt, die das MGM Grand mit dem New York-New York verbindet.

Dort hätten sie die Eingangstüren des Theaters gestürmt, um sich zu verstecken. Die Darsteller von “Mad Apple” seien dann von der Bühne in ihre Garderoben geschickt und angewiesen worden, die Türen zu verschließen.

Mehrere Hotels seien Berichten zufolge abgeriegelt worden, darunter auch das Cosmopolitan of Las Vegas. Die Gäste seien aufgefordert worden, die Gebäude nicht zu verlassen.

Etwa eine halbe Stunde später habe die Polizei Entwarnung geben können. Es seien Beamte auf die Straßen geschickt worden, um den Menschen zu sagen, dass es sich nicht um eine Schießerei gehandelt habe. Besagte Person sei inzwischen in Gewahrsam genommen worden und müsse sich wegen Sachbeschädigung verantworten.

Panik in den Poker-Rooms der WSOP

Die Massenpanik scheint auch die Poker-Rooms erreicht zu haben, in denen die Turniere der World Series of Poker (WSOP) ausgetragen wurden. Erst wenige Stunden vorher war das Main Event beendet worden.

Poker Pro Joey Ingram konnte die Szenarien mit einem Handy-Video festhalten, das er anschließend auf Twitter veröffentlichte:

Chaos brach heute Abend im WSOP-Pokerraum aus, als ein Bericht über eine Schießerei den Las Vegas Strip die Runde machte (der Bericht wurde von der Polizei von Las Vegas aber sofort als falsch eingestuft).

Doch die Panik habe auch einige Verletzungen zur Folge gehabt. So sei auch der kanadische Poker Pro Daniel Negreanu in Mitleidenschaft gezogen worden. Er habe sich eine Schnittwunde zugezogen, so Negreanu.

Die Moderatorin und Pokerspielerin Vanessa Kade sagte, dass sie hingefallen und von Leuten getreten worden sei, die in Panik davongerannt seien. Auch die Profispielerin Maria Ho sei Zeugin des Tumults geworden. In einem inzwischen gelöschten Tweet soll sie berichtet haben, wie Menschen in panischer Angst übereinander gerannt seien.