Glücksspiel-Anbieter Evolution Gaming stellt Live-Lotterie vor

Veröffentlicht am: 28. April 2020, 01:58 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 28. April 2020, 01:58 Uhr.

Der an der Stockholmer Börse notierte Live-Dealer-Anbieter Evolution Gaming hat am Freitag die Erweiterung seines Portfolios um das Live-Lotterie-Spiel Mega Ball bekanntgegeben. Neben Titeln wie Lightning Roulette, Deal oder No Deal Live und Dream Catcher können Live-Casino-Spieler nun ein weiteres Spiel im Game-Show-Stil kennenlernen.

Frau mit Mikrophon, Ballmaschine
Evolution Gaming stellt neues Live-Casino-Spiel im Lotterie-Stil vor. (Bild: evolutiongaming.com)

Mega Ball wurde Anfang dieses Jahres erstmals auf der ICE London vorgestellt. Es kombiniert Elemente aus Bingo, Lotterie und Spielautomaten und bietet zwei Bonusrunden, in denen Spieler bis zum 1.000.000-fachen ihres Einsatzes gewinnen können.

Mithilfe einer Ballmaschine, die 51 Kugeln enthält, werden 20 Kugeln pro Spielrunde gezogen. Der Spieler gewinnt, wenn die Zahlen auf seiner Karte mit den Zahlen auf den Kugeln übereinstimmen.

Der Chief Product Officer von Evolution Gaming, Todd Haushalter, kommentierte:

“Mit Mega Ball wollten wir ein Spiel entwickeln, das enorme Preise, Drama und Spannung bietet. Bingo ist ein äußerst beliebtes Spiel mit vielen Spielern, und Lotterien sind auf der ganzen Welt populär. Deshalb haben wir beschlossen, beide zu kombinieren und einen riesigen Spielautomaten hinzuzufügen, um Mega Ball zu erschaffen. Ich denke, die Spieler werden dieses Spiel lieben.“

Evolution Gaming: Erfolgskurs mit Hindernissen

Kurz vor der Bekanntgabe der Veröffentlichung von Mega Ball gab Evolution Gaming seinen ersten Quartalsbericht für 2020 [Seite auf Englisch] heraus. Der Live-Casino-Anbieter konnte seinen Umsatz nahezu verdoppeln, da die Spieler wegen des Covid-19-Shutdowns nach Alternativen zu Live-Veranstaltungen Ausschau hielten.

Die veröffentlichten Zahlen zeigen, dass der Umsatz von Evolution Gaming in den drei Monaten bis zum 31. März 115,1 Mio. Euro erreichte und damit 45 % über dem des Vorjahreszeitraumes lag.

Am stärksten war das Wachstum auf den asiatischen Märkten, auf denen der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr auf 20,8 Mio. Euro fast verdreifacht wurde. Insbesondere ab März dieses Jahres, als alle großen Sportveranstaltungen abgesagt werden mussten, hatten Live-Casino-Spiele den größten Zulauf.

Der CEO des Unternehmens, Martin Carlesund, betonte jedoch, dass das Ausmaß der Covid-19-Pandemie nicht vorhersehbar sei. Das Unternehmen stehe daher in den kommenden Monaten vor „ständigen Herausforderungen“, da für die Mitarbeiter ein sicheres Umfeld gewährleistet werden müsse.

Im März war Evolution gezwungen, seine Studios in Georgien und Spanien auf Geheiß der Regierungen vorübergehend zu schließen. Das Studio in Georgien wurde am 4. April mit geringerer Besetzung wiedereröffnet.