Burger King und eSports Organisation FaZe Clan gehen Partnerschaft ein

Veröffentlicht am: 10. August 2019, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 9. August 2019, 04:18 Uhr.

Die in Nordamerika ansässige eSports Organisation FaZe Clan gab am Donnerstag die Partnerschaft mit der Fast-Food-Kette Burger King bekannt. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam den neuen „Impossible Whopper“ von Burger King bewerben.

FaZe Clan eSportler, Burger King, Werbung, Logo
Partnerschaft zwischen FaZe Clan und Burger King. (Bild: twitter.com)

FaZe Clan ist bekannt für seine talentierten Counter-Strike: Global Offensive und Fortnite: Battle Royal Teams. Im Rahmen der Partnerschaft mit Burger King werden Thomas “Temperrr” Oliveria, Jarvis “liljarviss“ Kaye, Danny “Dubs” Walsh und John “Cizzorz” den „fleischlosen Whopper” promoten.

Wer ist FaZe Clan?

FaZe Clan ist eine eSports Organisation mit Sitz in Haverhill, Massachusetts, USA. Gegründet wurde die Organisation im Jahre 2010 von den YouTubern FaZe Timid und FaZe Resistance. Heute wird FaZe Clan von dem Brasilianer Thomas „Temperrr“ Oliveira gemanaged.

FaZe Clan ist bekannt für seine Teams, die an Fortnite, CS: CO, Call of Duty, FIFA und Overwatch Wettkämpfen teilnehmen. Die Organisation gehört zu den Veteranen der eSports Szene und ging bereits zahlreiche hochkarätige Kooperationen mit weltweit führenden Marken ein.

Erst im März dieses Jahres sicherte sich FaZe Clan das Sponsoring des japanischen Autoherstellers Nissan. Burger King ist nun ein weiterer namhafter internationaler Partner.

Die Fast-Food-Kette ist bekannt für ihren Whopper. Zielgruppe ist daher ein eher jüngeres und technisch versiertes Publikum, das für die neue Marke „Impossible Foods“ begeistert werden soll.

Am Donnerstag streamte FaZe Clan eine Food Challenge unter dem Motto „with the King himself – mit dem König höchstpersönlich“. Dabei mussten sich die eSportler die Augen verbinden und das jeweilige Burger King Produkt erraten.

Das folgende Video [Video auf Englisch] zeigt den Verlauf der Challenge:

Ist der Impossible Burger vegan?

Vegane Ernährung gehört bei vielen Menschen zum Lebensstil. Doch eignet sich das fleischlose Produkt aus dem Hause Burger King für diese Personengruppe? Der Impossible Burger besteht aus einem Sojaproteinkonzentrat, Kokosöl, Kartoffelprotein und 2% anderen Zutaten.

Der neue Burger soll, wie die Werbeaktionen versprechen, zu 0 % aus Rindfleisch, aber zu 100 % aus Whopper bestehen. Doch einige Leute aus der Community machten auf das Kleingedruckte aufmerksam.

Dort heißt es nämlich:

„Auf dem Feuer gegrillt auf demselben Grill, der auch für Rindfleisch und Huhn verwendet wird.“

Somit wäre der Impossible Burger also nicht vegan [Seite auf Englisch], auch wenn er kein Fleisch enthält. Dennoch könnte der fleischlose Burger durchaus zur gesünderen und bewussten Ernährung beitragen, denn er enthält kein Cholesterin, nur 14 g Fett und 240 Kalorien.

Dies steht im Vergleich zum Whopper mit Rindfleisch, der 65 mg Cholesterin und 17 g Fett sowie 660 Kalorien enthält.

eSports ist für Burger King kein Neuland

Hamburger, Salat, Brötchen
Fast Food Ketten setzen auf Partnerschaften mit eSportlern. (Bild: pixabay.com)

Es ist nicht das erste Mal, dass Burger King auf Marketing im eSports Bereich setzt. Der Fast Food Konzern war bereits im April dieses Jahres Partner der BLAST pro Series.

Zuvor hatte sich Burger King mit Jack ‘CouRage’ Dunlop and Seth ‘Scump’ Abner zusammengetan, um für den Call of Duty: Black Ops 4’s Blackout Modus zu werben.

Das konkurrierende Unternehmen Wendy´s setzt ebenso auf den eSports Bereich für seine Kampagnen. Mit dem Slogan „Frisch, nicht tiefgefroren“ führte Wendy´s im Dezember 2018 eine Werbeaktion durch. In einem zehnstündigen Live Stream auf Twitch mussten die Spieler die Durrr Burger Restaurants in Fortnite zerstören.

Während des Streams verteilte Wendy´s kostenlos Codes für Bacon Cheeseburger, die sich die Spieler frei Haus liefern lassen konnten.