Riot Games: League of Legends bald als Film oder TV-Serie?

Veröffentlicht am: 18. April 2021, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 16. April 2021, 05:51 Uhr.

Spieleentwickler Riot Games könnte womöglich schon bald eine Film- oder Serienadaption des E-Sport-Klassikers League of Legends realisieren. In zwei Stellenausschreibungen, die der US-Konzern in dieser Woche veröffentlicht hat, sucht Riot Games einen „Global Head of Live Action TV“ und einen „Global Head of Live Film“.

League of Legends-Turnier
League of Legends gehört zu beliebtesten Games im E-Sport. (Quelle: League of Legends at Igromir 2013 by Sergey Galyonkin, licensed under CC BY-SA 2.0)

Ihre Aufgabe werde es sein, sowohl Fernseh- als auch Filmformate in Zusammenarbeit mit Autoren, Direktoren und Produzenten zu planen, zu koordinieren und die kreative Entwicklung der Projekte zu begleiten.

League of Legends wurde bereits in einem Film zum Thema. In der Netflix-Dokumentation „Die Geschichte von League of Legends“ erzählen Fans, Entwickler und Experten über den Aufstieg des Spiels.

Nachdem Riot Games bereits 2019 eine League of Legends-Animationsserie mit dem Titel „Arcane“ angekündigt hatte, die bislang nicht realisiert worden ist, scheint das Unternehmen mit den Job-Postings nach Verstärkung für sein Kreativ-Team zu suchen. In der Ausschreibung zum Global Head of Live Action TV heißt es:

Sie leiten das TV-Kreativentwicklungsteam und alle Arbeiten im Zusammenhang mit der Entwicklung von Drehbuchserien für das Film-Universum von League of Legends und neue Franchises. Sie identifizieren, beschaffen und begleiten Kreative von der Idee bis zur Abgabe. Sie bieten kreative Anleitungen und Feedback für Showrunner bezüglich Entwürfen, Skripten und Schnitten.

Die potenziellen Serien- und Film-Vorhaben sind in den Ausschreibungen nicht namentlich benannt. Die Formulierung „Film-Universum“ legt allerdings nahe, dass es sich nicht um einmalige Unterhaltungsprojekte handeln könnte, sondern womöglich eine ganze Reihe von Titeln.

Millionen durch Filme und Serien?

Riot Games wirbt bereits jetzt mit einer ganzen Reihe von Produkten für League of Legends und produziert eine Fülle von Merchandise-Artikeln für Fans des Spiels.

Vom Gaming-Stuhl bis zum Pullover über die Halskette, lassen sich im Online-Store von League of Legends eine Vielzahl von Artikeln mit den Motiven des Games kaufen. Auch durch das Franchising von E-Sport-Ligen und in-Game-Käufen verdient Riot Games viel Geld.

Laut dem Nachrichtenmagazin Reuters soll der Konzern mit League of Legends allein im Jahre 2020 rund 1,75 Milliarden US-Dollar verdient haben. Ob auch Filme und Serien zu League of Legends bald zum Milliardenumsatz beitragen könnten, ist nicht auszuschließen. Andere Titel haben vorgemacht, wie Filmadaptionen von Videospielen wirtschaftlich erfolgreich sein können.

So hatte die filmische Version es Actionspiels Assassin’s Creed aus dem Jahre 2016 mehr als 240 Millionen US-Dollar an den Kinokassen eingespielt. Die Adaption Prince of Persia: The Sands of Time (2010) hatte weltweit sogar einen Umsatz von über 336 Millionen US-Dollar erwirtschaftet.