Blackstone erhöht Angebot: Deal mit Casino-Gigant Crown Resorts wahrscheinlich

Veröffentlicht am: 13. January 2022, 12:19 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 13. January 2022, 12:19 Uhr.

Die US-amerikanische Investmentgesellschaft Blackstone hat ihr Kaufangebot für den australischen Glücksspiel-Konzern Crown Resorts auf 8,87 Mrd. AUD (5,65 Mrd. Euro) erhöht. Das nun vierte Angebot basiert auf einem Preis von 13,10 AUD pro Aktie und liegt damit 4,8 % höher als das vorherige Angebot. Informationen der Nachrichtenagentur Reuters [Seite auf Englisch] zufolge habe Crown heute verlauten lassen, einem Deal nun zugeneigt zu sein.

Crown Casino in Melbourne
Crown soll dem neuen Kaufangebot von Blackstone zugeneigt sein (Bild: Flickr/Alpha/CC BY-NC 2.0)

Während Crown die vorherigen Offerten als „nicht ausreichend attraktiv“ bezeichnet habe, hätten die wichtigsten Anteilseigner, darunter auch Mehrheitseigner James Packer, positiv auf die jüngste Erhöhung reagiert. Ein Insider, der anonym bleiben wolle, habe gegenüber Reuters erklärt, dass ein Deal möglicherweise bereits Ende des Monats geschlossen werden könnte.

Blackstone habe auf Anfrage Reuters keinen Kommentar abgegeben. Geäußert habe sich jedoch Steve Johnson, der Chief Investment Officer von Crown-Anteilseigner Forager Funds Management:

Es ist wahrscheinlich, dass es zum Deal kommt. Die Erhöhung des Kaufangebots ist ein willkommener Schritt in die richtige Richtung und wir unterstützen den Vorstand dabei, sich weiterhin für ein angemessenes und handfestes Angebot an die Anteilseigner einzusetzen.

Packers private Investment-Firma Consolidated Press Holdings (CPH) wiederum habe sich zunächst zurückhaltend gezeigt. In einem Statement heiße es, dass das Unternehmen zunächst eine umfangreiche Prüfung aller relevanten Dokumente vornehmen werde. Anschließend könne eine Entscheidung über die Veräußerung der eigenen Anteile gefällt werden.

Crown-Aktie schnellt in die Höhe

Die Ankündigung über das neue Kaufangebot hat unmittelbar für Bewegung an der Börse gesorgt. So nähert sich die Crown-Aktie heute einem neuen Rekord-Hoch seit Beginn der Ermittlungen gegen den Konzern. Aktuell (Stand: 12 Uhr MEZ) liegt der Preis bei 12,55 AUD (8 Euro) pro Aktie.

Dass höhere Kaufangebot pro Aktie seitens Blackstone deute laut Reuters darauf hin, dass nach Ansicht des Investmentkonzerns noch „Luft nach oben“ sei. Es sei denkbar, dass Crown noch weitere Angebote erhalten könnte.

Ebenfalls am Bieterrennen beteiligt hatte sich im letzten Jahr der zweitgrößte Casino-Betreiber Australiens Star Entertainment Group. Der Konzern hatte ein Kaufangebot in Höhe von 9 Mrd. AUD (5,74 Mrd. Euro) gemacht. Kurz darauf zog Star Entertainment sein Angebot wieder zurück. Der Grund dafür war, dass der Casino-Betreiber seinerseits Gegenstand von Ermittlungen wurde. Star wurde vorgeworfen, gegen Anti-Geldwäsche-Bestimmungen verstoßen zu haben. Der Konzern schloss nicht aus, zu einem späteren Zeitpunkt ein neues Angebot zu machen.

Crown habe verlauten lassen, das neue Angebot Blackstones „wahrscheinlich“ anzunehmen, wenn keine höheren Angebote aus anderer Richtung folgten. Für etwaige Mitbieter könnte sich damit nun die womöglich letzte Chance bieten.