Bet365-Besitzerin Denise Coates steigert Jahres­gehalt auf 421 Mio. GBP

Veröffentlicht am: 1. April 2021, 09:49 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 1. April 2021, 09:57 Uhr.

Am Mittwoch gab der Wettanbieter Bet365 die Gehaltszahlungen seiner Vorstandsmitglieder im vergangenen Jahr bekannt. Den Löwenanteil kassierte Denise Coates, Mitgründerin und Besitzerin von über 50 % der Anteile an Bet365. Sie erhielt 421 Mio. GBP (494 Mio. Euro).

Geldscheine britische Pfund
Denise Coates zählt zu den reichsten Briten (Bild: Pixabay)

Neben dem hohen Salär, das einem Stundenlohn von knapp 50.000 GBP entspricht, profitiert die 53-Jährige von einer millionenschweren Dividende des Glücksspielanbieters. Ihr Anteil dürfte britischen Medien zufolge bei weiteren 48 Mio. GBP liegen, was ihren Gesamtverdienst auf 469 Mio. GBP steigere.

“Faires” Einkommen?

In einem Statement nannte der Wettanbieter das Millionengehalt “angemessen und fair”. Doch angesichts der gigantischen Zahlung regt sich in Großbritannien auch Kritik. So erklärte der auf Steuerfragen spezialisierte Think Tank High Pay Centre:

Es ist erschreckend ineffizient, wenn Einzelpersonen auf diese Weise Reichtum zu horten.

Dabei ist es nicht das erste Mal, dass Coates ein dreistelliges Millionengehalt verdient. Auch in den vergangenen Jahren ließ sich die Bet365-Besitzerin üppige Summen überweisen.

Demnach erhielt sie 2019 insgesamt 323 Mio. GBP an Gehalt und Dividenden. Im Vergleich zu 2019 erzielte Coates somit einen Gehaltszuwachs von knapp 50 %.

Größte Steuerzahlerin des Landes

Mit diesem Betrag dürfte Coates auch 2020 die größte Steuerzahlerin Großbritanniens sein. Im Veranlagungszeitraum 2018/19 hatte sie 276 Millionen GBP an den Fiskus überwiesen.

Im Gegensatz zu Coates’ Gehalt entwickelten sich die Umsätze von Bet365 im vergangenen Jahr weniger erfolgreich. Das Unternehmen gab bekannt, aufgrund der Corona-Pandemie im Fiskaljahr 2019/20 insgesamt 8,2 % weniger Einnahmen erzielt zu haben. Noch härter traf es den Gewinn, der um 74 % auf 194,7 Mio. GBP einbrach.

Die Zeitung Sunday Times schätzt, dass die Steuerzahlung von Coates und ihrer Familie im Zeitraum 2019/20 noch weitaus höher ausfallen werde. Ihren Recherchen zufolge könne sich die Staatskasse auf Zahlungen der Familie in Höhe von rund 573 Mio. GBP einstellen.

Doch auch eine Steuerbelastung von weit über einer halben Milliarde Pfund dürfte für Coates zu verschmerzen sein. Britische Medien haben errechnet, dass sich ihre Einnahmen seit 2016 auf rund 1,3 Mrd. GBP summieren. Damit schaffte sie es gemeinsam mit ihrem Vater Peter und Bruder John und einem Vermögen von 7 Mrd. GBP auf Platz 16 der Liste der reichsten Briten.