Amazon bringt Cloudgaming-Dienst Luna auf den Markt

Veröffentlicht am: 27. September 2020, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 25. September 2020, 12:55 Uhr.

Der Internet-Gigant Amazon wird zum Cloudgaming-Anbieter. Auf seinem jährlichen Hardware-Event hat das Unternehmen den Launch des neuen Dienstes Luna bekannt gegeben. Wie CNN Business [Seite auf Englisch] am Donnerstag berichtet hat, soll dieser schneller, günstiger und unkomplizierter sein als bisherige Dienste.

aws-Schriftzug, Amazon
Luna soll über die Cloud von Amazon Web Services streamen. (Flickr: „AWS (…)“ by Tony Webster, licensed under CC BY 2.0)

Luna ermögliche es, Spiele direkt aus der Amazon-Cloud zu streamen. Mithilfe eines Luna-Spielecontrollers, der für 50 USD erworben werden müsse, könne der Dienst auf dem Fernseher, dem Smartphone oder am PC genutzt werden. Das monatliche Abo soll 6 USD kosten.

Der Controller sei dabei direkt mit der Cloud verbunden. Auf diese Weise könne schnell zwischen Geräten gewechselt werden. Außerdem verringere dies die Übertragungszeit. Speicherplatz-Probleme und Download-Zeiten würden damit ebenfalls vermieden.

Luna wolle die Gaming-Erfahrung für ihre Spieler vereinfachen, so die Geschäftsführerin von Luna, Gabi Knight:

Unsere Vision ist, dass Gaming zu lange etwas zu kompliziert war. Es ist zu teuer. Und so ist Luna unsere Antwort darauf und hilft den Kunden, die gesamte Komplexität herauszunehmen, damit sie einfach spielen können.

Partnerschaft mit Ubisoft und Twitch

Zu Beginn soll das Angebot rund einhundert Spiele umfassen. Dazu zählten die Spiele des französischen Studios Ubisoft, wie etwa Resident Evil oder Far Cry.

Weiterhin sei Luna mit dem Streaming-Dienst Twitch verbunden, über den die Nutzer die Streams professioneller Gamer verfolgen und anschließend selbst direkt ins Spiel einsteigen könnten.

Mit seinem neuen Dienst folgt Amazon Konkurrenten wie PlayStation Now von Sony aus dem Jahr 2014 und neueren Diensten wie Google Stadia und der Project xCloud von Microsoft. Diese Dienste sind noch etwas davon entfernt, Mainstream zu werden. Amazon wolle dem Erfolg seines Dienstes daher auf den Weg helfen, indem er seine Spieler einlade, ihren Beitrag zur Verbesserung des Dienstes zu leisten.

Mitte Oktober soll es losgehen. Luna soll zunächst nur in den USA zugänglich sein. Wann der Dienst auch für deutsche Gamer zugänglich gemacht wird, blieb zunächst offen.