WSOPE 2018 – 2 goldene Bracelets gehen nach Israel

Veröffentlicht am: 17. Oktober 2018, 02:36 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 17. Oktober 2018, 02:36 Uhr.

Die WSOPE 2018, die am 9. Oktober im King´s Casino in Rozvadov, Tschechien, begonnen hat, ist in vollem Gange. Bereits zwei Spieler konnten sich die begehrten goldenen Bracelets sichern.

Pokerchips
WSOPE 2018 – 2 goldene Bracelets gehen nach Israel. (Bild: pixabay.com)

Tamir Segal aus Israel gewinnt das Colossus Turnier

Winning Hand
Winning Hand Tamir Segal (Bild: twitch.tv)

Zehn Spieler, die sich gegen insgesamt 2.991 Gegner behaupten konnten, setzten sich am Montag an den Final Table des Colossus Turniers. Es dauerte nur vier Stunden, bis sich Tamir Segal aus Israel und der polnische Spieler Wojciech Wyrebski im Heads-up trafen.

Wyrebski erhöhte vom Button auf 300.000, Segal stellte All-in, was Wyrebski mit einem Snap-Call beantwortete. Segal zeigte Kh-Th, Wyrebski Ac-Qd. Das Board brachte 8c-6d-Kc-8s-Ts, was den Sieg für Segal und das erste goldene Bracelet der WSOPE 2018 bedeutete.

Weiterhin konnte sich der Spieler über ein Preisgeld in Höhe von 203.820 Euro freuen. Das war das höchste Preisgeld, das Segal jemals gewonnen hatte. Wyrebski gewann 125.966 € und auch er war mit seiner starken Leistung sehr zufrieden.

Asi Moshe aus Israel gewinnt sein zweites Bracelet

Noch während des Kampfes um den ersten Platz beim Colossus Turniers begann am vergangenen Sonntag das Event #2: €1,650 No-Limit Hold’em 6-Handed Deepstack.

221 Spieler traten an und spielten um einen garantierten Preispool in Höhe von 200.000 Euro. Nach zwei Tagen trafen sich gestern die verbliebenen sechs Spieler am Final Table, darunter auch der deutsche Spieler Robert Schulz mit einem Stack von 709.000 Chips. Moshe startete als Chipleader mit 2.095.000.

Winning Hand
Winning Hand Asi Moshe. (Bild: twitch.tv)

Schulz kämpfte als Shortstack, doch es gelang ihm einige Male sich zu verdoppeln, so dass er es bis ins Heads-up gegen Moshe schaffte.

Auch dort lieferten sich die beiden Finalisten einen spannenden Kampf, bis Moshe am Button mit Ad-4h seinen Stack in die Mitte schob und Schulz mit seinen verbliebenen 600.0000 mit Kd-8h callte.

Das Board zeigte Qc-Jc-2s-Jd-Th, was für Moshe den Sieg mit High Card Ass bedeutete. Er erhielt das zweite goldene Bracelet der diesjährigen WSOPE 2018 und ein Preisgeld von 82.280 Euro. Schulz konnte 50.842 Euro mit nach Hause nehmen.

Moshe war sehr glücklich und sagte:

„Ich kann kaum beschreiben, was das für mich bedeutet. Es gibt ja viele Bracelet-Gewinner, aber ein zweifacher Bracelet-Gewinner zu sein, ist etwas ganz anderes. Es ist eine Bestätigung für mich und ich habe lange darauf gewartet.“

Das Erste, woran er nach seinem Sieg dachte, war, so schnell wie möglich zu seiner Frau und Tochter zurückzukehren. Nach diesem Erfolg wollte er nicht mehr auf der WSOPE verbleiben.

Dieses Bracelet ist bereits das zweite, das Asi Moshe in seiner Poker-Laufbahn gewonnen hat. Seinen ersten großen Erfolg feierte er im Jahre 2014 auf der WSOP in Las Vegas beim Event #55: $1,500 No-Limit Hold’em. Er gewann das Bracelet und ein Preisgeld von 582.321 US Dollar.

Es ist eine starke Leistung für das kleine Land Israel, das erst in den letzten Jahren in die Pokerszene Einzug gehalten hatte, in zwei Tagen gleich zwei Bracelets hervorzubringen. Insgesamt haben israelische Spieler 12 Bracelets nach Hause gebracht.

Wer gewinnt das nächste Bracelet?

Aktuell läuft gerade das Event #3: €550 Pot-Limit Omaha 8-Handed mit einem garantierten Preispool von 100.000 Euro, das am Montag begonnen hat. Zum ersten Flight haben sich 230 Spieler registriert, was vom gestrigen zweiten Flight mit 342 Registrierungen noch getoppt wurde.

Karten und Pokerchips
Wer gewinnt das nächste Bracelet? )Bild: pixabay.com)

Insgesamt gab es 572 Entries, was bedeutet, dass der Preispool mehr als verdoppelt wurde. Die Spieler kämpfen nun um insgesamt 283.052 Euro sowie das dritte Bracelet.

Tag 1A überlebten 21 Spieler mit Dor Tal aus Israel als Chipleader mit 643.000, gefolgt von Peter Jaksland (343.000) and Michael Magalshvili (339.000). Von den 342 Spielern, die sich für Tag 1B registrierten, blieben nach 18 Leveln nur noch 25 übrig. 46 Spieler treten nun am Tag 2 an.

Christopher Back aus Kanada führt das Feld mit 885.000 Chips an und hat knapp 90 Big Blinds für Tag 2 zur Verfügung, gefolgt vom vierfachen Bracelet Gewinner Shaun Deeb aus den USA mit 667.000. Hanh Tran aus Österreich (626.000) und Max Pescatori aus Italien (565.000) werden ebenfalls mit großen Stacks den zweiten Tag beginnen.

Das vierte Bracelet Event der WSOPE 2018 beginnt heute

Während die Spieler beim Pot-Limit Omaha 8-Handed um das Bracelet kämpfen, beginnt heute bereits die nächste große Poker Veranstaltung im Poker Room des King´s Resorts in Rozvadov.

Heute Nachmittag um 17 Uhr startet das €1.100 Turbo Bounty Hunter, das nur einen Tag dauern wird. Der besondere Reiz dieses Bounty Turniers ist, dass 300 Euro jedes Buy-ins das Kopfgeld ist. Wem es gelingt, einen Gegner vom Tisch zu nehmen, erhält dessen Bounty in diesem Wert.