Werden Wetten auf E-Sport-Turniere in New Jersey bald legal?

Veröffentlicht am: 7. März 2020, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 6. März 2020, 02:50 Uhr.

Im US-Bundesstaat New Jersey könnten Wetten auf E-Sport-Turniere bald zum legalen Angebot der Buchmacher gehören. Wie das US-Nachrichtenportal Phillyvoice.com am Donnerstag berichtet hat, sei ein entsprechender Gesetzesentwurf zur Legalisierung von E-Sport-Wetten bereits vom Komitee für Tourismus, Glücksspiel und Künste angenommen worden.

Gaming-Stationen bei einem Turnier
Wetten auf E-Sport-Veranstaltungen könnten in New Jersey bald legal werden. (Quelle: Pxhere)

Das Gesetzesvorhaben mit dem Titel Bill A637 (Link auf Englisch) wurde von den Abgeordneten Ralph Caputo, Ronald Dancer und Eric Houghtaling eingebracht, deren Vorstoß nun noch die Unterstützung der Staatsversammlung benötigt.

Keine einmalige Sache

Wie es scheint, sollen E-Sport-Wetten in New Jersey keine einmalige Sache bleiben. Bislang durften die Zocker in dem Ostküstenstaat nur ein einziges Mal legal auf ein E-Sport-Turnier wetten. Dies war im vergangenen November bei der League-of-Legends-Weltmeisterschaft.

Ein Schritt in die Zukunft

Für den demokratischen Politiker Caputo ist die Erlaubnis von Wetten auf E-Sport-Veranstaltungen eine Investition in die Zukunft. Der E-Sport habe einen solchen Bekanntheitsgrad erreicht, dass er langfristig nicht aus dem Wettgeschäft wegzudenken sei:

„Ich würde sagen, dass E-Sport die nächste große Sache ist, wenn es um Sportveranstaltungen geht. Tatsache ist, dass Videospielturniere bereits eine herausragende Form des kompetenzbasierten Wettbewerbs sind. Überall im Land und auf der Welt scharen sich die Videospiel-Enthusiasten, um zu sehen, wie erfahrene Spieler in allen Arten von digitalen Spielen gegeneinander antreten (…). Mit diesem Gesetz wird unser bestehendes Sportwettengesetz dahingehend geändert, dass es E-Sport einschließt und letztendlich die Branche erweitert, um sie erfolgreicher zu machen.“

Diese Meinung teilt auch Gesetzesbefürworter Eric Houghtaling. Seiner Ansicht nach könnten die legalen E-Sport-Wetten der Ökonomie von New Jersey einen Schub verleihen.

Welche Regeln soll es geben?

Das vorgeschlagene Regelwerk für legale E-Sport-Wetten sieht vor, dass nur auf Spiele und Turniere gewettet werden darf, an denen mehrheitlich volljährige Wettbewerber teilnehmen.

Zudem sollen keine Wettangebote für die Spiele von High-School-Teams zugelassen werden. Internationale Turniere unter rein ausländischer Beteilung könnten von den Regeln ausgenommen werden.

Für die Wettbranche könnte sich die Gesetzesinitiative als profitabel erweisen. Laut Expertenschätzungen sollen bereits in diesem Jahr rund 500 Millionen Menschen in die Streams von E-Sport-Veranstaltungen einschalten. Hierunter könnte auch der ein oder andere Zuschauer mit Lust zum Wetten sein.