Verhaftungen wegen illegalen Glücksspiels in Las Vegas

Veröffentlicht am: 26. September 2020, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 25. September 2020, 05:34 Uhr.

Die Polizei hat auf dem berühmten Las Vegas Boulevard zwei Personen wegen illegalen Glücksspiels festgenommen. Wie das Las Vegas Review-Journal [Link auf Englisch] in dieser Woche berichtet hat, hätten die Verdächtigen in aller Öffentlichkeit eine Variante des Kartenspiels 3-Card Monte angeboten, ohne dafür eine Lizenz besessen zu haben.

Strip von Las Vegas
Auf dem Las Vegas Boulevard blüht das illegale Glücksspiel. (Quelle: Pixabay)

Bei den Festgenommenen handele es sich um einen 42-jährigen Mann und eine 49-jährige Frau. Die Behörden werfen dem Duo Verschwörung zum unerlaubten Glücksspiel und die Veranstaltung von unerlaubtem Glücksspiel vor.

Das Spiel 3-Card Monte ähnelt dem Hütchenspiel. Es wird mit drei Karten gespielt. Zwei Karten sind Nieten, eine Karte ist die Jackpot-Karte. Der Spielführer zeigt dem Spieler vor Beginn der Runde die offenen Karten, so dass sich dieser merken kann, wo die Jackpot-Karte liegt. Anschließend werden die drei Karten verdeckt gemischt und der Spieler muss auf die Jackpot-Karte tippen. Häufig wird bei bertügerischen Spielen dieser Art auch Geld auf das Finden der Jackpot-Karte gesetzt. Zudem werden bei dem Spiel Lockvögel oder Spitzel eingesetzt, die vermeintlich bei dem Spiel gewinnen oder die Veranstalter vor der Polizei warnen.

Ein zunehmendes Problem in Las Vegas

Laut einem Report des Metropolitan Police Department, der dem Review-Journal vorliege, handele es sich beim illegalen Glücksspiel um ein zunehmendes Problem in Las Vegas. Dies habe nicht nur Konsequenzen für arglose Besucher, erklärte die Polizei:

Die zunehmende Anzahl dieser Spiele auf dem Las Vegas Boulevard führt dazu, dass zahlreiche unschuldige Touristen und Einwohner Opfer werden.

Dass es sich beim illegalen Glücksspiel in Las Vegas keinesfalls um Einzelfälle handele, lege die Polizeiakte des 42-jährigen Festgenommenen nahe. Dieser sei bereits viermal wegen der Veranstaltung eines illegalen Glücksspiels in Las Vegas angezeigt worden. Zu einer Verurteilung sei es jedoch nie gekommen.

Gewaltdelikte nehmen in Las Vegas zu

Kriminalität ist derzeit auf dem Las Vegas Boulevard auf dem Vormarsch. Erst am Dienstag wurde auf dem „Strip“, dem 6,8 Kilometer langen Casino- und Hotel-Abschnitt des Las Vegas Boulevards, eine Person angeschossen.

Nach Informationen des Nachrichtensenders KTNV Las Vegas sei allein die Zahl der Schießereien in der Sin City in diesem Jahr um 5 % gestiegen.

Messerstechereien hätten sogar um 17 % zugenommen. 8 % mehr Festnahmen habe es wegen Körperverletzungen gegeben. Außerdem seien 6 % mehr Festnahmen wegen Vergewaltigung erfolgt.