Biometrisches System von Novomatic im Casinò di Venezia

Veröffentlicht am: 2. Februar 2020, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 1. Februar 2020, 11:36 Uhr.

Vor einem Jahr gingen das Casinò di Venezia und Novomatic eine Partnerschaft ein. Jetzt hat das größte Casino Italiens und die älteste Glücksspielstätte der Welt das innovative Casino-Management-System und das biometrische Zugangsprogramm des österreichischen Glücksspielgiganten in Betrieb genommen.

Gebäude, Casinò di Venezia
Moderne Novomatic Technologie im Casinò di Venezia, dem ältesten Casino der Welt (Bild: wikimedia.org, Didier Descouens, lic. under CC BY-SA 4.0)

Insgesamt 650 Spielautomaten wurden vom bestehenden System auf das Casino-Management System von Novomatic umgestellt. Darüber hinaus wurde Novomatic Biometric Systems (NBS) in Betrieb genommen.

Dr. Alessandro Cattarossi, Geschäftsführer Casinò di Venezia, sagte:

“Wir haben bei diesem Projekt großes Vertrauen in die Kompetenz von Novomatic gesetzt. Heute kann ich sagen, dass wir mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden sind und ich danke Novomatic für die geleistete Arbeit.“

DI Ryszard Presch, Chief Operating Officer von Novomatic, drückte ebenfalls seine Freude darüber aus, dass Novomatic einen langjährigen Partner gewonnen habe. Das Unternehmen arbeite kontinuierlich daran, das Spielerlebnis für die Casino-Gäste zu optimieren.

Modernste Technologie im ältesten Casino der Welt

Novomatic Biometric Systems (NBS) ist derzeit die innovativste Lösung auf dem Markt. Es erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen und bietet damit die ideale Lösung, sowohl für Casino-Betreiber als auch für die Gäste der Spielstätten.

Das Casinò di Venezia [Seite auf Englisch] wurde bereits im Jahre 1638 gegründet und gehört heute zu den ältesten etablierten Glücksspielstätten der Welt. Das Casino residiert im Palazzo Vendramin-Calergi aus der Epoche der Renaissance, der um 1500 nach Plänen des Architekten Mauro Codussi errichtet wurde. Dort wurden vornehmlich Theaterstücke aufgeführt. Doch in einem Teil des Gebäudes wurde auch gespielt. Dort lebten und regierten einst Dogen, die Staatsoberhäupter Venedigs. In diesem prachtvollen und geschichtsträchtigen Gebäude lebte von 1858 bis 1883 auch der berühmte Komponist Richard Wagner. 1946 kaufte die Stadt Venedig das Gebäude und renovierte es. 1959 wurde es wieder zum Casino und beherbergt unter anderem auch die World Poker Tour.

Gäste, die das Casino zum ersten Mal besuchen, müssen sich per Fingerabdruck registrieren. Diese Datei wird gespeichert. Wenn ein Spieler gesperrt wird, beispielsweise aufgrund von problematischem Spielverhalten, hat er keinen Zugang mehr zu allen Casinos, die mit dem System arbeiten.

Zusätzlich zur modernen biometrischen Zugangskontrolle bietet das Casino-Management-System innovative Jackpot-Lösungen, Bonusprogramme und E-Wallet-Funktionen.