Bitteres Versäumnis: Paar verpasst 210 Mio. Lotto-Gewinn wegen nicht bezahlten Loses

Veröffentlicht am: 3. März 2021, 01:28 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 3. März 2021, 01:28 Uhr.

Die Chancen, bei der Euromillions-Lotterie alle Zahlen richtig zu tippen und den Jackpot abzuräumen, liegen bei knapp 1 zu 140 Millionen. Einem Pärchen aus dem englischen Hertfordshire ist dies am 26. Februar gelungen, doch der Gewinn bleibt aus.

Frau fliegende Geldscheine
Zu früh gefreut! Pärchen verpasst Mega-Jackpot bei Euromillions. (Bild: Pixabay)

Die bittere Lotto-Erfahrung, die Rachel Kennedy (19) und Liam McCrohan (21) machen mussten, sorgt derzeit weltweit für Schlagzeilen. Wie die britische Zeitung The Sun berichtet [Seite auf Englisch], sei die junge Lottospielerin Stammkundin bei der National Lottery.

Anfang des Jahres habe sie bei der offiziellen Lotto-App eine automatische Tipp-Abgabe für die Euromillions aktiviert. Dabei habe sie jede Woche dieselben Zahlen getippt: 6-12-22-29-33 und die beiden Zusatzahlen 6 und 11.

Alle sieben Zahlen waren am 26. Februar gezogen worden. Das automatische Ticket der jungen Frau sei jedoch ausgerechnet in jener Woche nicht validiert worden. Grund dafür sei, dass sie versäumt habe, ihr Guthaben innerhalb der App aufzuladen, mit welchem die Tickets jede Woche bezahlt würden.

Der Gewinn, den das Pärchen aufgrund des Fauxpas versäumte, ging am letzten Freitag an einen Lottospieler aus der Schweiz. Der oder die Spielerin darf sich über 210 Mio. Euro (230 Mio. CHF) freuen. Es ist der bislang größte Euromillions-Jackpotgewinn aller Zeiten.

Besonders bitter: App gratulierte zum Gewinn

Kenntnis über ihren Beinahe-Lottogewinn habe die Studentin erhalten, als sie nach der Ziehung die App geöffnet habe. Dort seien ihr in großen Buchstaben die Worte „Winning Match“ (korrekte Gewinnzahlen) angezeigt worden. Die App habe ihr gratuliert, dass all ihre Zahlen mit der jüngsten Ziehung übereinstimmten.

Kennedy habe unmittelbar ihren Freund und ihre Mutter über den vermeintlichen Gewinn informiert. Die bitte Enttäuschung sei dann gefolgt, als sie bei der Lotterie angerufen habe. Dort habe ihr ein Mitarbeiter erklärt, dass zwar die Zahlen gestimmt hätten, sie die Tippabgabe aber nicht bezahlt habe.

Ihr Freund sei noch enttäuschter gewesen als sie selbst. Gegenüber The Sun erzählt er:

Es hat mir echt das Herz gebrochen, als wir gehört haben, wie der Mann am Telefon sagte, wir hatten das Ticket gar nicht gekauft. Ich hatte mir schon unser Traumhaus und ein Traumauto ausgemalt und war vermutlich schon zu sehr abgeschweift, um ehrlich zu sein. In der App sah es echt so aus, als hätten wir gewonnen, denn in Orange ploppte die Nachricht auf, dass unsere Zahlen stimmten.

McCrohan habe „seinen Verlust“ anschließend mit seinen Social-Media-Kontakten geteilt, plötzlich aber aus aller Welt Aufmerksamkeit bekommen. Seiner Freundin hingegen sei ihr Versäumnis sehr peinlich gewesen. Die beiden wollten weiterhin Euromillions spielen, jedoch fortan mit anderen Zahlen. Ihre Stammzahlen betrachteten sie aufgrund des Vorfalls als Pechzahlen.