Mohegan Gaming zieht sich von griechischem Hellinikon-Casino-Projekt zurück

Veröffentlicht am: 8. November 2021, 02:37 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 8. November 2021, 02:37 Uhr.

Der US-Glücksspiel-Konzern Mohegan Gaming Entertainment (MGE) hat am Freitag offiziell bekanntgegeben, sich vom Hellinikon-Casino-Projekt zurückzuziehen. Dies berichtete die griechische Tageszeitung Ekathimerini [Seite auf Englisch] am heutigen Montag.

Gebäude, Bäume
Mohegan Gaming distanziert sich vom Hellinikon-Casino-Projekt. (Bild: youtube.com)

Im Juli vergangenen Jahres hatte MGE von der griechischen Glücksspielbehörde den Zuschlag erhalten, das Projekt in Kooperation mit dem griechischen Konzern GEK Terna umzusetzen. Das Resort soll auf dem Gelände des alten Athener Flughafens entstehen,

Neue Chance für Hard Rock?

Die Entscheidung, sich vom Hellinikon-Projekt zurückzuziehen, soll MGE bereits im September dieses Jahres gefällt haben. Im Oktober übertrug das Unternehmen seine gesamten Aktien auf GEK Terna. MGE erklärte, das Projekt weiterhin mit seiner Expertise zu unterstützen, zumindest vorerst. Die offizielle Meldung kam allerdings erst am vergangenen Freitag.

Für den Konkurrenten Hard Rock International (HRI) könnte der Rückzug von MGE neue Optionen für seine Aktivitäten in Griechenland eröffnen. Berichten griechischer Medien zufolge soll sich HRI bereits in Gesprächen mit GEK Terna befinden.

Hintergrund der Entscheidung von MGE sei eine umfassende Überprüfung seiner Geschäftstätigkeit und zukünftigen Verpflichtungen nach der COVID-19-Pandemie. Dabei sei das Unternehmen zu dem Schluss gekommen, die Konzessionsrechte für das Athener Projekt nicht weiter zu verfolgen.

Mohegan hat andere Pläne in Korea

Nun wolle MGE neue Wege einschlagen und sich auf seinen neuen Weg in Asien konzentrieren. In der Unternehmensmitteilung kündigt MGE sein neues Projekt „Inspire Korea“ an:

Wir konzentrieren uns auch auf das große Vorhaben bei Inspire Korea, das die nächsten Jahre in Anspruch nehmen wird. Wir wissen, dass dies für viele eine Enttäuschung ist, aber es ist die richtige Entscheidung für unser Unternehmen und seine Stakeholder.

Mohegan-Präsident Bobby Soper hoffe, das Casino-Resort Inspire Korea, das in der Nähe des internationalen Flughafens Incheon gelegen sein wird, bis zum zweiten Quartal 2023 eröffnen zu können. 1,6 Mrd. USD sollen in das neue Vorhaben investiert werden.

Das Casino-Resort soll 150 Spieltische, 700 Spielautomaten, eine Arena mit 15.000 Sitzplätzen, eine klimatisierte Kuppel mit Pool und Fahrgeschäften, Restaurants und Shops beherbergen. Für das Hotel seien 1.250 Zimmer vorgesehen. Zudem sei ein 19.000 Quadratmeter großer Konferenz- und Kongress-Bereich geplant.