Las Vegas: Rio Hotel & Casino legt Termin für Wieder­eröffnung fest

Veröffentlicht am: 13. November 2020, 03:36 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 13. November 2020, 03:36 Uhr.

Der Glücksspiel-Betreiber Caesars Entertainment hat den 22. Dezember als Eröffnungsdatum seines letzten Standorts bekanntgegeben. Das hat das Unternehmen in seiner Presseerklärung [Seite auf Englisch] am Donnerstag berichtet.

Rio Hotel Las Vegas
Das Rio Hotel & Casino in Las Vegas eröffnet am 22. Dezember. (Bild: caesars.com)

Der CEO und Chief Operating Officer von Caesars, Anthony Carano, erklärt in der Mitteilung, dass das Rio Hotel donnerstags bis montags geöffnet sein werde. Das Casino solle rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche seine Gäste empfangen.

Im Casino-Bereich könnten die Gäste Spielautomaten, Keno und Tischspiele spielen. Das Rio werde auch seinen neuen William Hill Sportwetten-Bereich vorstellen, der Selbstbedienungs-Sportwetten-Automaten und Live-Wetten bietet.

Carano kommentiert:

Die letzten neun Monate waren voller Herausforderungen und Möglichkeiten, einschließlich der Fusion unserer beiden Glücksspielunternehmen, um das neue Caesars Entertainment zu formen. Wir freuen uns darauf, unsere Teammitglieder und Gäste wieder im Rio zu begrüßen, wobei Gesundheit und Sicherheit immer noch im Vordergrund stehen.

Coronavirus wütet in Sin City

Die Ankündigung der Wiedereröffnung des Rio Resorts erfolgte zwei Tage, nachdem der Gouverneur von Nevada, Steve Sisolak, die Unternehmen dazu aufgefordert hatte, den Mitarbeitern die Arbeit von zu Hause aus zu ermöglichen.

Neben dem Rio sind derzeit sieben Casinos noch geschlossen. Boyd Gaming Corp. hat die Eastside Cannery, die Main Street Station und das Eldorado Casino noch nicht wieder geöffnet. Texas Station, Fiesta Henderson, Fiesta Rancho und Palms von Station Casinos sind ebenfalls noch geschlossen.

USA TODAY Network fragte Caesars Entertainment, ob sie das Eröffnungsdatum des Rio verschieben könnten, wenn die COVID-19-Fälle weiter zunähmen. Ein Sprecher des Unternehmens antwortete, dass sie in diesem Falle neue Entscheidungen mitteilen würden.

Die Nevada Resort Association kommentiert, niemand sei strengeren Vorschriften unterworfen als die Spiele- und Gastgewerbebranche. Mitarbeiter und Gäste sollten sich angesichts der Vielzahl von Vorgaben und Maßnahmen sowie der täglichen Inspektionen sicher fühlen.

Dennoch seien die Trends alarmierend, erklärt Gouverneur Sisolak. Frühere Aufrufe, Masken zu tragen und Abstands- und Hygieneregeln zu beachten, seien ignoriert worden.

Gleichwohl hoffe Sisolak, dass sich die Einwohner Nevadas für mindestens zwei Wochen strikt an die Vorgaben hielten. Er beschreibt die derzeitige Situation als „Stay-at-Home 2.0“.