WSOP 2019: John Gorsuch gewinnt den Millionaire Maker

Veröffentlicht am: 13. Juni 2019, 11:35 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 13. Juni 2019, 11:48 Uhr.

Das Event #19: $1,500 NL Millionaire Maker ging gestern zu Ende. Der US-Amerikaner John Gorsuch (42) konnte sich nach einem fünftägigen harten Kampf gegen 8.809 Spieler durchsetzen und sein erstes goldenes Bracelet sowie ein Preisgeld in Höhe von 1.344.930 US-Dollar gewinnen.

John Gorsuch, Siegerfoto, WSOP 2019
WSOP 2019: John Gorsuch gewinnt das Millionaire Maker Event. (Bild: wsop.com)

Das Millionaire Maker Pokerturnier im Rahmen der WSOP 2019 verzeichnete in diesem Jahr eine Rekordteilnehmerzahl. Auch deutsche Spieler schafften es bis in die Geldränge und sogar bis zum Final Table.

Bracelet zum Greifen nah für Fabian Gumz

Der deutsche Spieler Fabian Gumz kämpfte bis in Tag 4 und das goldene Bracelet sowie der Millionengewinn waren bereits in greifbarer Nähe, als er mit den verbliebenen 9 Spielern am Final Table Platz nahm.

Fabian Gumz, Poker
Der Deutsche Fabian Gumz erreichte den Final Table. (Bild: twitter.com)

Josh Reichard aus den USA war der erste, der seinen Stuhl räumen musste, nachdem er aus mittlerer Position erhöht und zwei Calls von Albertson am Hijack und von Garg am Cutoff erhalten hatte.

Gorsuch schob vom Big Blind seinen Stack mit einem Paar Neunen in die Mitte, Reichard antwortete mit Raise All-in und zeigte K-J, Albertson callte mit A-K.

Das Board brachte mit 9d-Ad-2h-Jc-8d das Set für Gorsuch, Albertson sicherte sich den Side Pot und Reichard verabschiedete sich auf Platz 9.

Kurz darauf musste sich der Deutsche Fabian Gumz allerdings geschlagen geben, als er mit Kh-Jh All-in stellte und von Albertson einen Call mit Ac-Qs erhielt. Das Board brachte mit 5h-4d-3d-2s-2d keinen Treffer für Gumz und Albertson gewann den Pot mit Ace High.

Tag 4 ging zu Ende, nachdem der US-Amerikaner Bob Shao auf Platz 7 eliminiert worden war. Shao stellte mit einem Paar Zweier All-in, Ikeuchi aus Japan callte mit Zehnern. Das Board brachte keine Hilfe für Shao.

Der Final Table

Sechs Spieler kehrten gestern an den Final Table zurück und kämpften um die Krone und den Millionengewinn. Der Japaner beherrschte von Beginn an das Geschehen am Spieltisch.

Er eliminierte zuerst Albertson auf Platz 6, der mit einem Nut-Flush-Draw mit Ac-Kc am Flop gegen Ikeuchis Kh-Tc All-in war. Der Japaner lag mit seinem Gutshot am Board mit 9s-7c-Jc weit hinten.

Der Turn war mit 5d noch sicher für Albertson, aber der River brachte für Ikeuchi mit Tc den Treffer und beendete damit für den US-Amerikaner das Turnier.

Wenig später unterlag auch Joshua Thibodaux dem Japaner und musste auf Platz 5 den Final Table verlassen. Es folgten Vincas Tamasaukas aus Litauen auf Platz 4 und Lokesh Garg aus den USA auf Platz 3.

Heads-up Action

Der Japaner Kazuki Ikeuchi und der US-Amerikaner John Gorsuch [Seite auf Englisch] traten dann zum Heads-up an. Nur eine Stunde dauerte das spannende Duell.

Gorsuch gelang es zweimal, sich zu verdoppeln und er übernahm den Chiplead, was ihm einige Vorteile brachte. Er konnte seine Führung bis zur finalen Hand noch weiter ausbauen.

Bei der letzten Hand hielt der Japaner Asse und entschied sich für Slowplay, indem er limpte. Er entschied sich auch am Flop mit Ks-9d-Qh für die passive Spielweise. Der Turn brachte 7c, Ikeuchi stellte rein, Gorsuch callte und zeigte mit Qc-7h Two Pair. Der River kam mit 3s und brachte keine Hilfe für Ikeuchi, der das Millionaire Maker Turnier auf Platz 2 beendete.

Das Ergebnis des Final Table

1 – John Gorsuch – USA – 1.344.930 US-Dollar

2 – Kazuki Ikeuchi – Japan – 830.783 US-Dollar

3 – Lokesh Garg – USA – 619.017 US-Dollar

4 – Vincas Tamasauskas – LTU – 464.375 US-Dollar

5 – Joshua Thibodaux – USA – 350.758 US-Dollar

6 – Cory Albertson – USA – 266.771 US-Dollar

7 – Bob Shao – USA – 204.306 US-Dollar

8 – Fabian Gumz – Deutschland – 157.565 US-Dollar

9 – Josh Reichard – USA – 122.370 US-Dollar

Gorsuch konnte im Laufe seiner Pokerkarriere rund 450.000 US-Dollar erspielen.

Früher führte er ein Unternehmen in Washington DC mit über 100 Angestellten, entschloss sich aber dann, alles zu verkaufen, um in Florida in einem Wohnmobil zu leben und sich dem Pokerspiel zu widmen.

Er sagte:

“Ich bin momentan Pokerspieler. Poker ist großartig. Ich kann den ganzen Tag und die ganze Nacht Poker spielen.“

Er fügte hinzu, er habe gelernt, geduldig zu sein, die richtigen Situationen zu erkennen und zu nutzen und bis zum Ende zu kämpfen. Mit dem Geld wolle er unter anderem den 50. Hochzeitstag seiner Eltern auf einer Kreuzfahrt feiern.