Heute, am 29. Mai 2018, beginnt im Rio All Suite Hotel & Casino Resort in Las Vegas die 49. World Series of Poker. Sechs Wochen lang finden 78 Events statt, die Preisgelder in Höhe von mehreren Millionen US-Dollar ausschütten.

World Series of Poker im Rio

Die diesjährige World Series of Poker wird im Rio All Suite Hotel & Casino Resort in Las Vegas ausgetragen. (Bildquelle: Booking.com)

Seit 1970, als das Pokerturnier zum ersten Mal ausgetragen wurde, hat sich diese Veranstaltung zum größten Poker-Event weltweit entwickelt. Tausende Spieler kommen aus der ganzen Welt, um sich mit den Besten an den Spieltischen zu messen und um die begehrten Bracelets zu kämpfen.

Die Veranstaltungen der World Series of Poker

Auch in diesem Jahr wird die WSOP wieder im Rio All-Suite Hotel & Casino veranstaltet. Dieser Ort wird mittlerweile als „Mekka des Pokerspiels“ in Las Vegas bezeichnet. Heute beginnen die Registrierungen und auch zahlreiche Live Action Spiele sowie Satellites.

Das allererste Bracelet Event ist für morgen, den 30. Mai, vorgesehen. Unter anderem findet das Turnier der Casino-Angestellten für einen Buy-in in Höhe von 565 US-Dollar statt. Der detaillierte Turnierplan ist der offiziellen WSOP Homepage zu entnehmen.

Neben der üblichen Veranstaltungen, die jedes Jahr erwartet werden, gibt es für 2018 eine Reihe neuer Events, die folgendes beinhalten:

$100,000 No-Limit High Roller

$10,000 No-Limit Hold’em Super Turbo Bounty

$1,000 Double Stack No-Limit Hold’em

$1,500 Pot-Limit Omaha Bounty

$365 THE PLO GIANT

$565 WSOP.com ONLINE Pot-Limit Omaha 6-Handed

$50,000 No-Limit Hold’em High Roller

The Closer – $1,500 No-Limit Hold’em (1M Gtd.)

Die Organisatoren haben angekündigt, dass nach einer vierjährigen Pause das beliebte $1.000.000 Big One for One Drop Turnier wieder stattfinden wird. Es wird in der Zeit zwischen dem 15. und 17. Juli ausgetragen und die WSOP abschließen.

Das $ 10.000 No-Limit Hold’em Main Event wird vom 2. bis zum 4. Juli stattfinden. Der Gewinner des populärsten Pokerturniers wird am 14. Juli gekrönt und erhält das Bracelet, nachdem er am 12. Juli den Final Table für sich entscheiden wird.

Bracelet WSOP

Das begehrte Bracelet der WSOP (Bildquelle: wsop.com)

Bei dem Bracelet handelt es sich um ein kunstvoll gefertigtes Armband, das der Sieger eines Turniers bei der WSOP erhält. Für zahlreiche Spieler hat das Bracelet einen höheren Wert als das Preisgeld.

Neue Regelungen der WSOP  2018

In diesem Jahr wird nicht nur die größte Anzahl an Spielern und Zuschauern erwartet, auch gibt es neue Regelungen bei manchen Turnieren.

Einige Turniere sollen mit der sogenannten Big Blind Ante durchgeführt werden. Im Unterschied zur normalen Ante, ein obligatorischer Einsatz, den jeder Spieler ab einem bestimmten Level zu entrichten hat, muss der Spieler zusätzlich zum Big Blind eine Ante derselben Höhe bezahlen.

Dadurch soll eine Beschleunigung des Spielablaufes erreicht werden. Die Spieler können so mehr Hände in jedem Level spielen. Allerdings soll die Big Blind Ante, die sich bereits bei der WSOP Circuits bewährt hat, nur in acht Turnieren eingeführt werden.

Zu den Big Blind Ante Turnieren werden unter anderem die Highroller Events sowie einige kleinere Turniere und die Daily Deepstack Events gehören. Letztere werden außerhalb der WSOP ausgetragen.

Die erste WSOP 1970

Die erste World Series of Poker war eine Zusammenkunft einiger Spieler, die 1970 in Binion´s Horseshoe in Downtown, Las Vegas, stattfand. Der Besitzer des Horseshoe Casinos Benny Binion wurde durch zwei Ereignisse dazu inspiriert, aus dem Pokerspiel eine Veranstaltung ins Leben zu rufen, die auch für Zuschauer von Interesse sein könnte.

Benny Binion mit Tochter Becky

Benny Binion mit Tochter Becky (Bildquelle: wikipedia.org)

Die erste Inspiration war ein spannendes Heads-Up zwischen Johnny Moss und dem legendären Griechen Nick “The Greek” Dandolos, das 1949 ausgetragen worden sein soll. Bereits damals versammelten sich zahlreiche Schaulustige, um das Duell, das fünf Monate dauerte, zu verfolgen.

Die zweite Inspiration, die Binion dazu bewog, Poker Events zu veranstalten, war ein Zusammentreffen der Texas Gambling Reunion im Jahre 1969 im Holiday Casino in Reno. Binion besuchte diese Veranstaltung gemeinsam mit Doyle Brunson, Johnny Moss, Puggy Pearson und Amarillo Slim Preston und entscheid sich dann, einige Monate später in seinem eigenen Casino ein ähnliches Turnier aufzustellen.

Die erste WSOP bestand nur aus einigen wenigen Teilnehmern, unter anderem nahmen die Profi Spieler Moss, Pearson, Preston, Brunson, Jack “Treetop” Straus, Bill Boyd, Brian “Sailor” Roberts, Jimmy Casella, Titanic Thompson und Crandell Addington teil.

Die Spieler gaben nach einigen Tagen ihre Stimme ab und wählten den besten Spieler. So wurde Johnny Moss, “The Grand Old Man of Poker”, der erste Gewinner der World Series of Poker 1970, der als Trophäe einen silbernen Becher erhielt.

Die Tradition, sich jährlich in Las Vegas zum Spiel zu versammeln, wurde geboren. Diese Nachricht verbreitete sich auf der ganzen Welt und Ende der 70er Jahre gab es bei der WSOP bereits 12 Side Events und das $10.000 Main Event.

Besucher der WSOP in Las Vegas

Ab dem 1. Juni haben die Angestellten der Hotel- und Gastronomiebetriebe einen Streik angekündigt. Es ist allerdings davon auszugehen, dass die Veranstalter der World Series of Poker entsprechende Maßnahmen getroffen haben.

Angesichts der Tatsache, dass Tausende beim größten Poker Event der Welt zugegen sein werden, kann davon ausgegangen werden, dass die Abläufe der Turniere ohne Probleme erfolgen. Sicher ist, dass Spielern und Zuschauern eine spannende Zeit bevorsteht.