Die Gamescom 2018 findet vom 22. bis zum 25. August in Koelnmesse statt. Es werden mehr als 300.000 Besucher erwartet, die sich die neusten Releases von 900 Ausstellern aus 50 Ländern anschauen sowie ein facettenreiches Veranstaltungsprogramm erleben können.

Die Gamescom 2018

Die Gamescom 2018 findet vom 22. bis zum 25. August in Koelnmesse statt. (Bildquelle: notebookcheck.com)

Die Gamescom ist die wichtigste Spielemesse der Welt. Erwartet werden in den Messehallen in Köln nicht nur Gamer, sondern auch Spieleentwickler und die Fachpresse.

Im vergangenen Jahr besuchten 355.000 Fans aus 106 Ländern die große Gaming Messe in Köln. 2018 soll die Gamescom noch größer werden, denn bereits im März dieses Jahres gab es mehr Anmeldungen von Ausstellern als im letzten Jahr. Auch die Fläche ist im Vergleich zum Vorjahr um 10 % größer.

Die Besucher können sich die neusten Produkte auf dem Gaming-Markt anschauen und sogar selbst ausprobieren. Darüber hinaus wird ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten.

Neue Games zum Spielen

Spiele testen auf der Gamescom

Auf der Gamescom kann man die neusten Spiele testen. (Bildquelle: gameswirtschaft.de)

Auf der Gamescom kann der Besucher selbst aktiv werden und sich an die Konsolen setzen, um die neusten Games, die im Handel noch nicht erhältlich sind, selbst zu testen.

Dazu gehören unter anderem das neue Survival-Horrorspiel Resident Evil 2, das Sportspiel FIFA 19, Battlefield 5, Marvel’s Spider-Man, Pro Evolution Soccer 2019, Forza Horizon 4, Dragon Ball Fighter Z, World of Warcraft – Battle of Azeroth und viele mehr.

Doch nicht nur die Größen in der Gaming-Welt wie Microsoft, EA und Sony werden präsent sein, auch kleineren Indie-Spieleentwicklern wird auf der Gamescom 2018 eine Plattform geboten, die den Gamern so manch interessantes Release vorstellen werden.

Spannende eSports Omen Challenge von HP und PUBG

HP hat sich mit PlayerUnknown´s Battlegrounds (PUBG) zusammengetan, um eSports Fans wieder etwas ganz Besonderes zu bieten. 20 professionelle Spieler aus aller Welt sowie 20 Influencer werden sich jeweils als Duo zusammenschließen und um ein Preisgeld von 150.000 US Dollar kämpfen.

PUBG ist ein Mehrspieler-Shooter vom Bluehole-Studio PUBG Corporation und gehört aktuell zu den beliebstesten Spielen auf dem Gaming-Markt.

Der englische Begriff „influence“ bedeutet „jemanden beeinflussen“. Influencer sind in den sozialen Netzwerken aktiv und posten ihre Beiträge auf YouTube, Twitter und Instagram.

Die Werbeindustrie hat das Influencer Marketing entdeckt. Unternehmen schicken beispielsweise bekannten YouTube-Stars ihre Produkte. Dabei kann es sich um Videospiele handeln, aber auch um Sonnenbrillen, Kosmetikartikel, Handtaschen oder Schokolade. Der Influencer zeigt sich dann in seinem Kanal mit dem Produkt und erhält dafür eine Vergütung.

Jedes Duo wird auch von einem Fan auf seiner PUBG-Mission begleitet, die drei Tage dauern wird. Für dieses Jahr ist ein völlig neues Turnierformat geplant.

Zu Beginn erhält jedes Team ein Startbudget in Höhe von 5.000 US Dollar. Je mehr gegnerische Spieler ein Duo eliminieren kann, desto höher wird das Budget. Allerdings können sie auch das Geld verlieren, sollten sie auf ihrer Mission scheitern.

Weitere Innovationen sollen die Spannung erhöhen und die Gewinnchancen steigern. So gibt es den Shot of the Day und den Shot of the Tournament. Hier können die Zuschauer über Twitch abstimmen, welcher Schuss ihnen am besten gefallen hat. Wer gewinnt, erhält ein zusätzliches Preisgeld.

eSports Omen Challenge

eSports Omen Challenge von HP und PUBG. Bildquelle: pcgameshardware.de)

Das Kopfgeld ist ein weiteres spannendes Feature. Wenn ein Duo ein Match gewinnt, wird auf dieses Team ein Kopfgeld ausgesetzt. Das ist ein zusätzlicher Ansporn für die Gegner, Jagd auf dieses Team zu machen.

Da HP das Event sponsort, werden die Wettkämpfe an leistungsstarken “Omen by HP” Desktop-PCs ausgetragen. Die Challenges finden zwischen dem 22. und 24. August statt und werden auf Twitch live übertragen.

Veranstaltungen auf der Gamescom

Toggo Tour auf der Gamescom

Kinder können auf der Gamescom beliebte Toggo Stars treffen. (Bildquelle: superrtl.de)

Die Gamescom bietet den Besuchern zahlreiche Events wie Turniere und Konzerte. Auf dem Gamescom City Festival treten Bands wie Fünf Sterne Deluxe oder Kettcar auf.

Wer sich entspannen oder Beachvolleyball spielen möchte, sucht die Outdoor Area auf. Das Cosplay Village, die eSports Bühne der ESL und die Signing Area, wo die Fans sich Autogramme von Stars wie Logo, Sarazar, Saftiges Gnu, Stars Wars Stories und WarBase Star Wars sichern können, sind weitere Highlights der Messe.

Auch für die jüngeren Besucher ist gesorgt. Auf der Toggotour von Super RTL im Mediapark erwarten die Familien viele Bühnenshows, die bekannten Serienstars wie DSDS-Stars Pietro Lombardi und Sarah Engels, Kinderliedermacher herrH sowie Sängerin Jo Marie Dominiak und ein 3.000 Quadratmeter großes Gelände mit zahlreichen Spielen.

Der Cosplay Wettbewerb auf der Gamescom 2018

Auch für Cosplay Fans bietet die Gamescom wieder etwas ganz Besonderes. Cosplayer können auf der GameZ-Bühne am Cosplay-Contest teilnehmen und ihre Kreationen präsentieren. Die Gewinner erwarten tolle Preise.

Cosplayer auf der gamescom

Cosplayer auf der gamescom. (Bildquelle: koeln.de)

Bei diesem Wettbewerb geht es darum, einen Charakter aus Videospielen so detailliert wie möglich zum Leben zu erwecken. Wem es gelingt, die Jury mit seinem Kostüm zu überzeugen, gewinnt den Contest.

Bewertet wird nicht nur das Kostüm selbst, sondern auch die Art und Weise der Präsentation, das Make-Up, die verwendeten Materialien sowie Body-Painting.

Wer den ersten Platz belegt, erhält eine Panono 360°-Kamera. Der zweite und der dritte Platz bekommen einen MediaMarkt Gutschein im Wert von 500 Euro, bzw. 250 Euro.

Wer im Kostüm auf der Gamescom 2018 erscheint, muss in diesem Jahr mit strengeren Regeln rechnen, was die verbotenen Gegenstände und Waffen betrifft. Es empfiehlt sich, die Kostümgestaltungsregeln anzuschauen:

Nicht zugelassene Gegenstände

  • Echte Waffen
  • Verbotene Gegenstände gemäß §2 Waffg., Anlage 2
  • Munition & Pyrotechnik
  • Reizstoffsprühgeräte
  • Elektroschockgeräte
  • Scharfkantige oder spitze Werkzeuge

Anscheinswaffen

  • Anscheinswaffen sind nur zulässig, wenn sie aufgrund ihrer Gestaltung als solche zu erkennen sind. Dies wird gewährleistet durch die farbliche Gestaltung oder die Größe.
  • Sie dürfen aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gefahr für andere darstellen.
  • Dies bedeutet insbesondere, dass sie nicht vollständig oder überwiegend aus Metall, Holz oder Hartplastik gefertigt sind

Cosplays

  • Kostüme dürfen aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gefahr für Dritte darstellen.
  • Dies bedeutet insbesondere, dass sie keine scharfkantigen oder spitzen Bestandteile enthalten.

Den Besuch der Gamescom planen

Wie eingangs erwähnt, werden mehr als 300.000 Besucher erwartet. Wer die Messe als Privatperson besuchen möchte, kann sich für 15,50 Euro ein Ticket sichern. Familien mit Kindern bezahlen nur 25,50 Euro.

Es ist beim Einlass mit Wartezeiten zu rechnen, denn die jungen Gäste erhalten Altersbändchen, mit denen sie nur Zutritt zu bestimmten Bereichen erhalten. Hierbei erfolgt die Abstufung nach den USK-Vorgaben.

Wer Tickets für die Gamescom kaufen möchte, sollte sich beeilen, denn der Samstag ist bereits ausverkauft.