King’s Quest und Guitar Hero: Microsoft plant Relaunch klassischer Activision-Spieletitel

Veröffentlicht am: 24. January 2022, 02:02 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 24. January 2022, 02:02 Uhr.

Wenige Tage nach der Ankündigung der milliardenschweren Übernahme des Spieleentwicklers Activision Blizzard durch den Tech-Giganten Microsoft hat Microsoft-CEO Phil Spencer eine weitere Neuigkeit angekündigt. Nach Abschluss der Transaktion wolle Spencer klassische Spieletitel wie King’s Quest, Guitar Hero und HeXen wieder zum Leben erwecken, berichtete die Washington Post [Seite auf Englisch] letzte Woche.

Games-Titel, Controller
Gibt es bald wieder einige der beliebten Gaming-Klassiker? (Bild: casino.org, activisionblizzard.com)

Das Angebot einer umfangreichen Auswahl an Spieletiteln sei das Kernstück der Strategie zur Kundenakquise des Unternehmens, so Spencer. Dazu gehöre auch die Wiederbelebung längst aufgegebener Franchises.

Die von den Entwicklern von Activision Blizzard erstellten Spiele seien das Herzstück von Microsofts Masterplan bezüglich der Übernahme. Die Titel gehörten zu den beliebtesten der Welt und das verfügbare Spieleportfolio gehe weit über Call of Duty, World of Warcraft und Candy Crush hinaus.

Spencer kommentierte gegenüber der Washington Post:

Ich habe mir die IP-Liste angesehen, ich meine, lasst uns loslegen! ‚King’s Quest‘, ‚Guitar Hero‘ … Ich sollte das wissen, aber ich glaube, sie haben ‚HeXen‘. […] Wir hoffen, dass wir nach Vertragsabschluss mit ihnen [den Entwicklerteams] zusammenarbeiten können, um sicherzustellen, dass wir über Ressourcen verfügen, um an Franchises zu arbeiten, die ich seit meiner Kindheit liebe und die die Teams wirklich haben wollen.

Spencer sagte, das Xbox-Team werde mit Entwicklern über die Arbeit an einer Vielzahl von Franchises sprechen, die sich noch in den Archiven von Activision Blizzard befänden.

Schlacht um den lukrativen Gaming-Markt

Die Übernahme im Wert von 68,7 Mrd. USD sei ein Versuch, Microsoft als herausragendes Unternehmen im globalen Gaming-Bereich zu präsentieren, sagte Spencer.

Die Konkurrenz sei groß. Derzeit drängten große Tech-Unternehmen wie Netflix, Tencent, Meta, Google und Apple mit verschiedenen Projekten und Investitionen in die Gaming-Branche vor.

Activision Blizzard kann einen großen Spielekatalog vorweisen. Neben Guitar Hero und HeXen, ein Spiel aus den 90er Jahren von der Softwareschmiede Raven, sei auch die Rückkehr der Spieletitel Crash Bandicoot und StarCraft geplant. Weiterhin sollen die Tony Hawk-Skateboardserie sowie Spyro the Dragon erneut angeboten werden.

Spencers Ambitionen, aus dem Activision-Deal mehr herauszuholen, als allein von aktuellen Blockbuster-Titeln wie Call of Duty zu profitieren, dürfte Gaming-Enthusiasten ermutigen.

Allerdings dürfte noch einige Zeit vergehen, bis die Pläne in die Tat umgesetzt werden können. Zuvor müssten einige regulatorische Hürden genommen werden, bis die Transaktion voraussichtlich im Geschäftsjahr 2023 ihren Abschluss findet.