Eröffnung eines „Cannabis-freundlichen“ Hotels in Las Vegas geplant

Veröffentlicht am: 3. April 2022, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 1. April 2022, 03:21 Uhr.

Die Pro Hospitality Group, Betreiberin des „Cannabis-freundlichen“ Hotels „The Clarendon Hotel and Spa“ in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona, hat das Artisan Hotel in Las Vegas für 11,9 Mio. USD gekauft. Das Hotel mit seinen 64 Zimmern könnte bald auch zur bevorzugten Unterkunft für Cannabis-Liebhaber werden, berichtete das Las Vegas Review-Journal [Seite auf Englisch] diese Woche.

Frau, Dampf, Rauchen
In Las Vegas ist der Konsum von Marihuana erlaubt, aber nicht in der Öffentlichkeit. (Bild: unsplash.com)

Wie Alex Rizk, CEO der Pro Hospitality Group, erklärte, sei der Kauf nun abgeschlossen. Das Unternehmen wolle jetzt 3 Mio. USD in die Hand nehmen, um das Hotel zu renovieren.

Rizk hoffe, dass auch dieses Hotel „Cannabis-freundlich“ werden könne. Allerdings müsse noch die entsprechende Änderung der gesetzlichen Vorgaben abgewartet werden.

Jeder ab 21 Jahren, der sich ausweisen kann, darf seit 2017 legal Cannabis in einem lizenzierten Dispensarium kaufen. Doch konsumiert werden darf nur in Privaträumen. Auch in Garagen und Parks ist das Konsumieren  untersagt. Das gilt insbesondere für die stark regulierten Casinos.

Die Einrichtung öffentlicher Cannabis-Lounges soll jedoch bald möglich sein. Bereits im Januar hätten Medienberichten zufolge Regierungsbeamte von Clark County an einem entsprechenden Gesetzesentwurf gearbeitet. Dann könnten Besucher legal Marihuana konsumieren.

Was ist das Besondere an einem „Cannabis-freundlichen“ Hotel?

Die Pro Hospitality Group hat ihren Sitz in Phoenix, wo sich auch das Hotel The Clarendon befindet. Auf der Website des Hotels heißt es, es biete „Cannabis-freundliche Zimmer und weitere Annehmlichkeiten“, die „das Dampfen und Dabben“ ermöglichen. [Anm. d. Red.: Dabben ist eine Form des Marihuana-Konsums mit der Bong oder Wasserpfeife]

Rizk erklärte:

Das Hotel arbeitet auch an einem Cannabis-Shuttleservice, um Hotelgäste vom Hotel zu einem örtlichen Dispensarium und wieder zurückzubringen.

Für Cannabis-Liebhaber könnte das Artisan Hotel die passende Location sein. Die Siegel Group, die das Anwesen an die Pro Hospitality Group verkauft hat, beschreibt das Hotel als ´“hipp mit intimer Atmosphäre“. Neben einer Bar und einer Lounge gebe es zudem ein Restaurant, eine Hochzeitskapelle und „einen der wenigen Oben-ohne-Pools in der Stadt“.