Online-Glücksspiel in Argentinien: Buenos Aires vergibt sieben Lizenzen

Veröffentlicht am: 5. Januar 2021, 12:17 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 5. Januar 2021, 12:30 Uhr.

Argentiniens größte Provinz Buenos Aires hat sieben Glücksspiel-Lizenzen ausgestellt. Gestern gab das Amtsblatt der Provinz bekannt, welchen sieben Glücksspiel-Betreibern es nun gestattet sein wird, Online-Glücksspiele innerhalb der Provinzgrenzen anzubieten. Unter den Lizenznehmern sind Anbieter wie William Hill, Betsson und Intralot zusammen mit ihren lokalen Partnern zu finden.

Buenos Aires, Argentinien, Puerto Madero
Die Provinz Buenos Aires erlaubt sieben Lizenznehmern das Anbieten von Online-Glücksspielen. (Bild: Pixabay/Claudio Bianchi)

Nach Angaben des Amtsblatts, des Boletín Oficial de la Provincia de Buenos Aires [Seite auf Spanisch], erklärte die zuständige Glücksspielbehörde am 29. Dezember, sie habe ihre Auswahl aus 14 Bewerbungen getroffen.

Bei den Lizenznehmern handele es sich laut des Instituto Provincial de Lotería y Casinos um die folgenden Unternehmen in Partnerschaft mit nationalen Anbietern:

  1. Argenbingo S.A. – Will Hill Limited S.A. Sucursal Argentina
  2. Hillside (New Media Malta) PLC – Pasteko S.A.
  3. Hotel Casino Tandil S.A. – Dynamo Tyche S.A – Playtech Software Limited
  4. Cassava Enterprises (Gibraltar) Limited – Boldt S.A.
  5. Atlantica de Juegos S.A – Stars Interactive Limited
  6. Binbaires S.A. – Intralot International Limited
  7. Casino De Victoria S.A – Betsson Malta Holding Limited

Zusammenarbeit mit nationalen Glücksspielunternehmen Voraussetzung

Voraussetzung für ausländische Anbieter für den Erhalt der Glücksspiellizenz sei der Zusammenschluss mit einem inländischen Unternehmen gewesen, wobei dessen Anteil an der Gesellschaft mindestens 15 % betragen müsse.

Der Bewerbungsprozess für den Erhalt der Lizenzen für das Online-Glücksspiel in der Provinz Buenos Aires startete bereits Anfang des Jahres 2019. Bis Juni 2019 hatten die Bewerber Zeit, sich in ein entsprechendes Register beim Instituto Provincial de Lotería y Casinos de la Provinica de Buenos Aires einzuschreiben. Als Voraussetzung für die Lizenzerteilung erklärte die Glücksspielbehörde damals unter anderem ausreichende Erfahrung im Glücksspielsektor und zuverlässige jährliche Einnahmen.

Die erteilten Glücksspiellizenzen sind 15 Jahre lang gültig und nicht verlängerbar. Sie erlauben das Anbieten von Online-Slots, Online-Casino-Spielen, virtuellen Sportwetten, Online-Pferdewetten und Wetten auf andere Events. Ausgenommen sind politische Wetten und Lotteriespiele.

Die Gebühr für die Online-Glücksspiel-Lizenz beträgt insgesamt 65 Mio. Argentinische Pesos (ca. 626.000 Euro). Ein Teilbetrag von 26 Mio. Pesos (rund 250.000 Euro) wird sofort zur Zahlung fällig.

Unklar ist bislang noch, wann die Lizenznehmer den Online-Glücksspiel-Betrieb aufnehmen können. In der vergangenen Woche erklärte Sebastián Vivot, Manager für Modernisierung und Informationstechnologie der Lotterie von Buenos Aires bei einem Panel jedoch, dass die ersten Lizenznehmer eventuell schon im Januar die ersten Online-Glücksspiele anbieten könnten.