Antoine Griezmann gründet E-Sport-Team „Grizi Esport“

Veröffentlicht am: 26. Januar 2020, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 24. Januar 2020, 05:25 Uhr.

Der französische Nationalstürmer Antoine Griezmann (28) hat in dieser Woche seinen Einstieg in den E-Sport bekanntgegeben. Wie das deutsche Fußball-Magazin Kicker berichtet, baue Griezmann zusammen mit seinem Bruder Theo das Team „Grizi Esport“ auf.

Antoine Griezmann auf einem Fußballplatz
Antoine Griezmann will ins E-Sport-Geschäft einsteigen. (Quelle: Antoine Griezmann by Xavier Naltchayan, licensed under CC BY-SA 2.0)

Gemeinsam will das Brüderpaar Gaming-Mannschaften in den Spielen League of Legends, Fornite, CS:GO, FIFA und Rainbow Six Siege aufstellen.

Konkrete Pläne für Spieler- und Trainerverpflichtungen teilten die Griezmann-Brüder noch nicht mit. Wer sich für eines der Teams qualifizieren will, kann sich via E-Mail bei der Organisation melden.

Der Barcelona-Stürmer hat sich schon bei der WM 2018 in Russland als bekennender Fortnite-Fan geoutet und sogar seinen Torjubel an das Spiel angepasst.

Spaß und Sorgen mit dem E-Sport

Während das Zocken an Konsolen und Computern immer häufiger zu den Freizeitaktivitäten junger Profifußballer gehört, beobachten Suchtforscher die Ausbreitung des E-Sport mit Sorge.

Der britische Sportpsychologe Steven Pope hatte bereits vor Monaten davor gewarnt, dass die Sucht nach Videospielen bei Fußballprofis weithin unterschätzt werde und sogar der Sucht nach Glücksspielen, Alkohol und Drogen gleiche.

Auch deutsche Profis haben Zocker-Ambitionen

Antoine Griezmann ist nicht der einzige Top-Star im Fußballgeschäft, der sich mit einem eigenen E-Sport-Team selbstständig gemacht hat.

Erst im Herbst letzten Jahres hatte der deutsche Fußballtorwart Bernd Leno (27) seinen Einstieg in den elektronischen Sport verkündet. Gegenüber „Sportbild“ sagte Leno, dass er beim Team-Konzept für „Leno e-sports“ nach der passenden Kombination aus echten und digitalen Fußballspielern gesucht habe:

„Die Jungs zocken nicht nur, das sind zum Großteil richtige Fußballer. Und genau das passt zum Konzept des Teams. Aber auch bei mir war immer parallel zum Verein dieses Spiel schon eine Leidenschaft.“

Mit seinem Team will Leno die großen Majors im E-Sport-Bereich gewinnen. Konkurrenz könnte er dabei vom Team des deutschen Ex-Nationalspielers Mesut Özil (31) bekommen, der ebenfalls in eine E-Sport-Mannschaft investiert hat.