Wetten auf die Nationalratswahl 2019 in Österreich

Veröffentlicht am: 10. September 2019, 11:10 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 10. September 2019, 11:10 Uhr.

Am 29. September 2019 wählen die Österreicher den 27. Nationalrat im Parlament. Der Wahlkampf geht nun in die finale Phase. Die Buchmacher bieten Wetten auf den Sieger der bevorstehenden Wahl sowie auf mögliche Koalitionen.

Sebastian Kurz, Politiker
Buchmacher prognostizieren: Sebastian Kurz wird Bundeskanzler. (Bild: wikimedia.org, von Dragan Tatic, licenced by CC-BY-2.0)

Buchmacher wie bet-at-home, Interwetten und bwin bieten neben der Frage, welche Partei die Wahl gewinnen wird, auch Wetten darauf, wie viel Prozent der Stimmen jede Partei erhalten wird und welche Partei den Kampf um Platz 2 gewinnen wird.

Hintergrund zur Nationalratswahl Österreich 2019

Grund für die vorgezogene Nationalratswahl am 29. September 2019 war die „Ibiza-Affäre“ um den Vorsitzenden der rechtspopulistischen FPÖ Heinz-Christian Strache, die Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) dazu veranlasste, die Koalition aufzukündigen.

Wenige Tage später stellte der Nationalrat mit Erfolg einen Misstrauensantrag gegen die Regierung, woraufhin die gesamte Führungsspitze ihre Ämter niederlegen musste.

Brigitte Bierlein, die Präsidentin des Verfassungsgerichtshofes, wurde von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zur interimistischen Bundeskanzlerin ernannt, die bis zur Bildung einer neuen Regierung die Amtsgeschäfte leitet.

Wer wird neuer Bundeskanzler in Österreich?

Wahlplakat BPÖ
Mit flotten Sprüchen wirbt die Bier Partei Österreich um Wählerstimmen. (Bild: twitter.com)

Trotz der Ibiza Affäre um Heinz-Christian Strache von der FPÖ, des Skandals um mutmaßlich geschredderte Festplatten durch den Social-Media-Chef von Bundeskanzler Sebastian Kurz gleich nach dem Auftauchen des Ibiza-Videos oder des Verheimlichens von Parteispenden in Millionenhöhe scheint die ÖVP die Gunst der Wähler nicht verloren zu haben.

Die Buchmacher gehen von einem klaren Sieg von Sebastian Kurz mit der ÖVP aus und bieten eine Quote von 1,01, gefolgt von Pamela Rendi-Wagner von der SPÖ mit 6,00 und Norbert Hofer von der FPÖ mit 8,00. Beate Meinl-Reisinger von der liberalen Partei NEOS scheint abgeschlagen mit einer Quote von 50,00.

Auch die neue Partei BPÖ (Bier Partei Österreich) um Dr. Marco Pogo versucht, die Gunst der österreichischen Bevölkerung zu gewinnen und macht mit humorvollen Slogans wie „Hackedicht statt Doppelschicht“, „Unser Wille? Mehr Promille“ und „Bier im Mund statt Überstund“ von sich reden. Immerhin bieten die Buchmacher eine Quote von 33,00 dafür, dass die Partei ins Parlament gewählt wird.

Welche Koalition regiert Österreich?

Spannend bleibt auch die Frage, welche Parteien die neue Regierung bilden werden. Dass die ÖVP die Wahl gewinnen wird, scheint bereits klar, doch mit welcher Partei wird sie koalieren?

Dies bietet viel Raum für Spekulationen. Nach Ansicht der Buchmacher wird die ÖVP sich wohl wieder für die FPÖ als Partner entscheiden. Die Wettexperten bieten auf das ÖVP-FPÖ-Gespann eine Quote von 1,25, gefolgt von ÖVP-SPÖ mit 3,75.

Für die Konstellation ÖVP-Grüne gibt es eine Quote von 5,50, auf eine Wette auf das Gespann ÖVP-SPÖ-NEOS erhalten die Spieler 10,00. Eher unwahrscheinlich dürfte die Kombination SPÖ-FPÖ sein. Die Quoten dafür liegen bei 29,00.

Manuel Wellmann von bet-at-home kommentiert:

“Nach Bekanntwerden der Ibiza-Affäre und der Gewissheit von Neuwahlen galt noch im Mai dieses Jahres unter den verschiedensten Koalitionsvarianten eine Koalition zwischen ÖVP und SPÖ als wahrscheinlichste Konstellation. Im Zeitverlauf entwickelten sich die Wettquoten allerdings überwiegend dynamisch, weshalb nun knapp drei Wochen vor der Wahl alle Zeichen auf eine Neuauflage von ÖVP/FPÖ stehen.“

Der Wettexperte fügte hinzu, dass sich die Quoten von aktuellen Umfragen sowie von den bereits getätigten Wetteinsätzen ableiten ließen. Diese hätten bereits in der Vergangenheit einen sehr verlässlichen Indikator für den Ausgang der Wahlen dargestellt.

Das Rennen um Platz 2

Während es klar sein dürfte, dass Sebastian Kurz mit der ÖVP bei der Nationalratswahl 2019 als klarer Sieger hervorgeht, bleibt die Frage nach Platz 2 spannend.

Hier stehen sich die die sozialdemokratische Partei SPÖ und die rechtspopulistische Partei FPÖ gegenüber. Bei der Nationalratswahl 2017 konnte sich die SPÖ mit Spitzenkandidatin Pamela Rendi-Wagner noch gegen die FPÖ durchsetzen.

Aber auch damals war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die SPÖ hatte nur 0,89 % mehr Stimmen als die FPÖ.

Dies sieht nach Ansicht der Buchmacher heute auch nicht anders aus. Wettanbieter bet-at-home bietet auf die SPÖ eine Quote von 1,65, die FPÖ wird mit 2.00 quotiert. Die Wettexperten von bwin bieten 1,45 für die SPÖ und 2,55 für die FPÖ.

Wie werden die Österreicher am 29. September 2019 entscheiden? Nicht nur für Politiker, sondern auch für politik-affine Spieler bleibt es spannend.