Schweizer Casino Interlaken geht online mit StarVegas

Veröffentlicht am: 25. Februar 2020, 04:20 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 25. Februar 2020, 04:20 Uhr.

Das Schweizer Casino Interlaken hat gestern auf seiner Webseite angekündigt, dass sein Spielangebot nun auch digital auf der Online-Glücksspiel-Plattform StarVegas zur Verfügung stehe.

Springbrunnen, Gebäude, Casino
Schweizer Casino Interlaken geht online mit StarVegas. (Bild: casino-interlaken.ch)

Somit schließt sich Interlaken dem Grand Casino Baden, dem Casino Davos, dem Grand Casino Luzern und dem Casino Zürichsee an und ist nun lizensiert, legales Online-Glücksspiel anzubieten.

Bereits im November 2019 hatte der Bundesrat den Spielbanken Interlaken und Bern der Erweiterung der Konzession für den Online-Glücksspielbetrieb erteilt. Das Spielangebot der Spielbank Interlaken ist nun von der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) geprüft und bewilligt worden.

Book of Ra im StarVegas Online Casino

Als Partner hat das Casino Interlaken die österreichische Greentube Internet Entertainment Solutions GmbH (GT), das Tochterunternehmen der Novomatic AG, gewählt. Den Spielern des StarVegas Online-Casinos stehen einige der beliebtesten Novoline-Titel zur Verfügung, unter anderem Book of Ra, Lucky Lady´s Charm, Dolphin´s Pearl und Lord of the Ocean.

COO und Projektleiter des Online-Casinos Interlaken, Jens Sellgrad, kommentierte:

„Als wir uns im Dezember 2018 entschieden, dieses Digitalisierungsprojekt umzusetzen, sind wir bei null gestartet. Innerhalb eines Jahres haben wir […] alle erforderlichen Genehmigungen erhalten. Heute sind wir natürlich sehr erfreut, unsere Anstrengungen belohnt zu sehen und unseren Gästen Online-Versionen jener Video-Slots liefern zu können, die bereits seit vielen Jahren zu den absoluten Top-Performern in den Casinos zählen.“

Sellgrad ergänzte, dass das Spielangebot beständig ausgebaut und die Plattform fortlaufend optimiert werde. Derzeit befinden sich rund 80 Greentube-Automatenspiele auf der neuen Plattform. Im Bereich der Tischspiele steht nur eine Blackjack-Variante bereit. Doch da die Plattform erst gestern online gegangen ist, dürfte das Spielangebot bald ergänzt werden.

Jagd auf nicht lizenzierte Anbieter geht weiter

Während derzeit bereits fünf lizenzierte Online-Casinos in der Schweiz verfügbar sind, geht die Jagd auf nicht in der Schweiz lizensierte Anbieter weiter. Erst im vergangenen Monat hat die ESBK bekanntgegeben, dass weitere 35 Webseiten auf die schwarze Liste gesetzt worden seien.

Mit dem Update vom letzten Monat befinden sich nun 146 Webseiten, zu denen Schweizer Spieler keinen Zugang mehr haben, auf der Liste.