Polen: Lotterie soll Corona-Impf­bereitschaft vergrößern

Veröffentlicht am: 26. Mai 2021, 11:56 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 26. Mai 2021, 12:12 Uhr.

Um die Impfbereitschaft der Bevölkerung gegen das Coronavirus zu steigern, hat die Regierung von Polen eine Lotterie angekündigt, an der bereits geimpfte sowie impfwillige Personen teilnehmen dürfen. Neben zwei Hauptgewinnen von jeweils 1 Million Złoty (224.000 Euro) soll es für die Teilnehmer weitere Geld- und Sachpreise geben. Dies gab Polens zuständiger Minister Michał Dworczyk am Dienstag bekannt.

Logo Totalizator Sportowy
Der Lotto-Anbieter Totalizator Sportowy soll die Lotterie durchführen. (Bild: totalizator.pl)

Auslöser für den Schritt sei die Tatsache, dass zwar 69 % der Polen Interesse an einer Impfung zeigten, die Regierung aber sicherstellen wolle, dass dies tatsächlich umgesetzt werde. Dazu plane sie eine Reihe von Aktionen, erklärte Dworczyk:

Wir führen eine weitere Werbekampagne durch (…) wir haben Sportler, Schauspieler, Influencer. Neben diesen traditionellen Formen (…) fügen wir dieses zusätzliche Angebot hinzu.

Über die Millionengewinne hinaus würden Autos mit Hybridantrieb verlost. Zudem erhalte jeder 2000ste geimpfte Teilnehmer einen Gewinn von 500 Złoty (110 Euro).

Doch auch die Gemeinden profitierten. So sollen die ersten 500 Kommunen mit einer Impfquote von 75 % jeweils 100.000 Złoty (22.400 Euro) erhalten. Verantwortlich für die Durchführung der Kampagne seien staatliche Unternehmen sowie der Lotterieanbieter Totalizator Sportowy, so Dworczyk.

Impfanreize weit verbreitet

Die Verantwortlichen kämpfen nicht nur in Polen mit der Impfskepsis in Teilen der Bevölkerung. Auch in den USA, in denen mittlerweile weit über 100 Millionen Menschen einen Corona-Schutz erhalten haben, wird eine wachsende Impfmüdigkeit beobachtet. Um dieser zu begegnen, wird in immer mehr Regionen mit Lotterien oder Geld- und Sachgeschenken versucht, die Impfbereitschaft zu erhöhen.

Nach Angaben der polnischen Regierung erhielten in dem Land bisher über 12,8 Millionen Menschen eine erste Impfung. Damit liegt die Quote der Erstimpfungen bei 33,7 % und bei 15,1 % für vollständig geimpfte Personen.

In vielen US-Bundesstaaten veranstalten die Initiatoren von Impfkampagnen Lotterien, bei denen es Preise in Millionenhöhe zu gewinnen gibt. Darüber hinaus offerieren Unternehmen ihren Angestellten bis zu vierstellige Beträge, wenn sie sich impfen lassen. Zudem kündigte die Fluggesellschaft United am Montag an, unter geimpften Kunden fünf Jahresfreitickets verlosen zu wollen.

Ob die Regierung auch in Deutschland zu vergleichbaren Mitteln greifen wird, um die Impfbereitschaft zu erhöhen, ist nicht bekannt. Da hierzulande im Gegensatz zu anderen Staaten noch immer nicht ausreichend Impfdosen zur Verfügung stehen, um alle Impfwilligen zu versorgen, stellt sich für die Verantwortlichen die Frage hinsichtlich der Vergabe eines Anreizes bis auf Weiteres jedoch auch gar nicht.