New Jersey: Rekordeinnahmen bei Online-Sportwetten

Veröffentlicht am: 15. September 2020, 02:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 1. Oktober 2020, 03:42 Uhr.

Sportwetten in New Jersey haben einen Rekord aufgestellt. Im August wurden insgesamt 668 Mio. USD auf sportliche Ereignisse wie Baseball- und Basketball-Veranstaltungen gesetzt. Dies zeigt der am Montag veröffentlichte Bericht [Seite auf Englisch] der Glücksspielbehörde.

Boot, Riesenrad, Atlantik City, Meer
Casinos in Atlantik City arbeiten mit einer Auslastung von 25 %. Online-Glücksspiel schafft Ausgleich. (Bild: needpix.com)

Damit wurde der letzte Rekord von November 2019 in Nevada mit Einsätzen von 614 Mio. USD übertroffen. Der Aufschwung dürfte nicht zuletzt der Wiederaufnahme der Major-League-Spiele [Anm. d. Red.: die Spiele der nordamerikanischen Baseball-Profiligen] zu verdanken sein.

Die von der New Jersey Division of Gaming Enforcement (DGE) veröffentlichten Zahlen zeigen, dass die lizenzierten Online-Glücksspielanbieter des Bundesstaates im August einen Gesamtumsatz von 87,77 Mio. USD ausgewiesen haben. Dies ist mehr als das Doppelte der 41,1 Mio. USD, die im gleichen Monat des Vorjahres erzielt wurden.

Einnahmen aus Online-Casinos um 115 % gestiegen

Das Online-Glücksspiel scheint derzeit in New Jersey einen Boom zu erleben. Demnach lagen die Gesamtumsätze im August bei 87,5 Mio. USD. Allein die Online-Casino-Webseiten generierten 84,7 Mio. USD, was einem Anstieg von 115 % entspricht. Online-Poker stieg um 77,7 % auf 3 Mio. USD.

Verluste des landbasierten Glücksspiels teilweise ausgeglichen

Das zusätzliche Geld dürfte dazu beigetragen haben, den monatelangen Verlust der Casinos in New Jersey und der zwei Rennstrecken, die Sportwetten anbieten, abzufedern und sich teilweise finanziell zu erholen.

Die Einnahmen aus dem Online-Glücksspiel miteinberechnet, verzeichneten Casinos und Rennstrecken unterm Strich nur Einbußen von 7,5 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damals waren sie noch zu 100 % ausgelastet und von der Verbreitung einer Pandemie war noch nicht die Rede.

Für die Casinos, die derzeit nur unter einer Auslastung von 25 % arbeiten dürfen, sollten diese Zahlen ermutigend sein. Dem schloss sich auch der Vorsitzende der New Jersey Casino Control Commission, James Plousis, an.

Plousis kommentierte:

Die Erholung ist im Gange, auch mit fortgesetzten Reisehinweisen, die die Anzahl der Besuche von außerhalb des Staates verringerten. Der Casino-Gewinn von Atlantic City betrug fast 70 Prozent der starken Leistung des letzten August, obwohl die Monate aufgrund von Einschränkungen in Bezug auf Kapazität, Ausstattung und Unterhaltung nicht angemessen vergleichbar sind.

Plousis bemerkte auch, dass die gastronomischen Betriebe in den Innenbereichen am 4. September ihre Arbeit hätten wieder aufnehmen dürfen. Dies werde sich voraussichtlich im Umsatzbericht des nächsten Monats deutlich zeigen.