Neue Kooperation zum Schutz vor Wett­betrug im US-College-Sport

Veröffentlicht am: 15. January 2022, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 13. January 2022, 07:49 Uhr.

Seit ihrer Legalisierung im Jahr 2018 boomen Sportwetten in den USA. Neben den großen Ligen NFL, NBA und NHL werden auch beim College-Sport milliardenschwere Wettumsätze getätigt. Die hohe Sportwetten-Aktivität in dem Amateursport weckt jedoch bei vielen Sportlern und Verbänden die Angst vor einer Zunahme von Wettbetrug. Um diese Gefahr zu bannen, haben die beiden US-Unternehmen Learfield und US Integrity eine Kooperation zum Schutz der Integrität des Sports beschlossen.

Logo BetDetect
BetDetect soll vor Wettbetrug schützen (Bild: BetDetect)

Die beiden Partner aus dem Sportmarketing- und -daten-Geschäft präsentierten Mitte vergangener Woche das neu gegründete Joint Venture BetDetect [Seite auf Englisch]. Dieses solle die Sportabteilungen der US-Colleges mit Überwachungs- und Beratungsfunktionen unterstützen und helfen, auffällige Spiel- und Wettbewegungen zu identifizieren.

Wachsender Sportwetten-Markt

Als Grund gab Learfield in einem Statement die kontinuierlich wachsende Bedeutung von Online-Sportwetten im College-Sport an.  Aktuellen Schätzungen von US Integrity zufolge geben Sportfans in den USA mittlerweile über 11 Mrd. USD für Wetten auf den College-Sport aus.

John Brody, Chief Revenue Officer bei Learfield, betonte:

Wir engagieren uns sehr für die Branche und sind zuversichtlich, dass wir dank des hervorragenden Rufes und der Dienstleistungen von US Integrity das Wachstum ermöglichen und gleichzeitig die Beteiligten in und um die College-Sportarten schützen können.

Möglich mache dies Learfields langjährige Sportmarketing-Expertise im College-Sport sowie das Know-how von US Integrity bei der Identifikation und Prävention von Betrug bei Online-Sportwetten. Beide Partner würden ihr Wissen bei BetDetect bündeln, um auf diese Weise einen transparenten Sport und ein sicheres Umfeld für Sportwetten zu schaffen.

Dem pflichtete der CEO von US Integrity Matthew Holt bei. Die Colleges seien sehr interessiert daran, Spielmanipulationen und -absprachen sowie anderes potenziell schädliches Verhalten zu stoppen. Sein Unternehmen wisse aus Erfahrung, wie viel schief gehen könne, wenn der Integrität im Sport nicht genügend Beachtung geschenkt werde.

Einer Analyse des Marktforschungsunternehmens Scarborough Research zufolge sind College-Sport-Begeisterte besonders wettfreudig. So liege die Affinität für den Abschluss von Sportwetten bei den Fans des US-Amateursports um 86 % über dem Durchschnitt der Bevölkerung. Eine weitere YouGov-Studie förderte zudem zutage, dass Wetten bei 80 % der Anhänger dazu führten, sich stärker mit ihrem favorisierten Team zu identifizieren.

BetDetect biete Colleges wertvolle Unterstützung, denn es stelle ihnen Tools zur Erkennung von Unregelmäßigkeiten in Echtzeit zur Verfügung. Möglicher Wettbetrug könne dadurch frühzeitig erkannt und verhindert werden. Möglich mache dies eine eigens entwickelte Technologie, die den Colleges nun angeboten werden solle. Über die fälligen Konditionen und erste Kunden machten die beiden Unternehmen allerdings noch keine Angaben.