Mord an Pokerspielerin Susie Zhao: Blutige Details vor Gericht enthüllt

Veröffentlicht am: 19. September 2020, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 18. September 2020, 04:49 Uhr.

Neue Erkenntnisse und erschreckende Details zum Mord an der 33-jährigen Pokerspielerin Susie „Q“ Zhao im Juli sind in dieser Woche im Rahmen einer ersten Anhörung vor dem Gericht in Detroit, USA, bekanntgeworden.

Polizeiabsperrung, Band
Schreckliche Details zum Mord an Pokerspielerin Susie Zhao vor Gericht. (Bild: pixabay.com.com)

Angeklagt wegen schweren Mordes ist der registrierte Sexualstraftäter Jeffrey Morris (60). Dies meldete das US-Magazin Law & Crime [Seite auf Englisch] am Donnerstag. Morris ist derzeit im Gefängnis von Oakland County untergebracht.

Aussagen des Gerichtsmediziners Dr. Andrew Hanosh, die dem Gericht vorgelegt wurden, würfen ein Licht auf Zhaos erschütternde letzte Momente, berichtete Fox 2 Detroit.

Grausige Details der Gerichtsmedizin zum Mord an Susie Zhao

Der Gerichtsmediziner teilte dem Gericht per Telefonkonferenz mit, dass Zhaos Zunge verbrannt sowie Rauch und Ruß in ihren Atemwegen und Lungen entdeckt worden seien.

Dies führe unweigerlich zu dem Schluss, dass sie am Leben gewesen sei, als das Feuer gelegt worden sei. Dr. Nahosh schätzte, dass mindestens 90 % ihres Körpers verbrannt seien.

Die Autopsie habe weiterhin ergeben, dass die Genitalien des Opfers stark verletzt seien, weil sie mit einem großen Gegenstand malträtiert worden seien.

Aus den Gerichtsakten gehe hervor, dass Zhao vor ihrem Tod mit Krawatten gefesselt und sexuell missbraucht worden sei. Zudem sei ein Baseballschläger mit Blutanhaftungen des Opfers, der sich in Morris´ Besitz befunden habe, sichergestellt worden.

Richterin: Es gibt genügend Beweise für die Anklage

Es gebe genügend Beweise, um gegen Jeffery Bernard Morris wegen Mordes ersten Grades Anklage zu erheben, sagte Kelley Kostin, Richterin am Bezirksgericht 52-2, laut The Detroit News am Montag.

Kostin erklärte:

Ich bin der Ansicht, dass die Staatsanwaltschaft ihren Auftrag ausreichend erfüllt hat. Die starken Indizien sind genug, um als belastende Beweise zu gelten.

Über die Umstände der Kontaktaufnahme soll es derzeit noch keine neuen Erkenntnisse geben. Ein Ermittler des Federal Bureau of Investigation, Thomas Sorasin, sagte aus, dass es acht Telefonanrufe zwischen Zhao und Morris gegeben habe, bevor die beiden sich im Sherwood Motel in der Gemeinde Waterford getroffen hätten.

Morris soll das Zimmer gemietet haben, sagte Sorasin. Ein Angestellter des Unternehmens hatte zuvor bestätigt, dass sowohl der Angeklagte als auch Zhao gelegentlich im Motel abgestiegen seien.