Lotto Baden-Württemberg schließt neuen Deal mit Glücksspiel-Provider IGT

Veröffentlicht am: 25. February 2022, 01:53 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 25. February 2022, 01:54 Uhr.

Der global operierende Glücksspiel-Provider International Game Technology (IGT) erweitert seine Präsenz auf dem deutschen Glücksspiel-Markt. Wie der Konzern am Donnerstag per Pressemitteilung [Seite auf Englisch] bekanntgab, habe er mit der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg (kurz: Lotto BW) eine mehrjährige Partnerschaft begonnen.

Lotto Baden-Württemberg Eurojackpot Lottoscheine
Lotto Baden-Württemberg und IGT schließen Partnerschafts-Deal (Bild: Lotto Baden-Württemberg Pressefotos)

Im Rahmen der Vereinbarung werde IGT der deutschen Lotto-Gesellschaft neue Sofortspiel-Produkte zur Verfügung stellen. Dabei handle es sich um „spannende Rubbellose“, die mithilfe fortschrittlicher und sicherer Druck-Techniken produziert würden.

Ob der Deal auch neue Online-Sofortspiele umfasst, geht aus der Pressemeldung nicht hervor. Aktuell bietet Lotto Baden-Württemberg auf seiner Webseite zehn Online-Rubbelkarten an, die zwischen 1 Euro und 20 Euro kosten. Die Maximalgewinne liegen zwischen 10.000 Euro und 1 Mio. Euro.

Neben der Bereitstellung neuer Produkte werde IGT der Lotto-Gesellschaft auch Einblick in sein strategisches Portfolio gewähren. Dadurch erhalte Lotto BW Unterstützung in den Bereichen Marketing, Spielentwicklung und Analytik, um seine Ticketverkäufe im Einzelhandel sowie online anzukurbeln.

Lotto-BW-Chef Georg Wacker kommentiert:

Die Führungsfähigkeiten, Expertise und globalen Ziele von IGT passen gut zu unserem weitreichenden Wissen über den lokalen Lotto-Markt. Durch die neue Partnerschaft freuen wir uns darauf, eng mit IGT zusammenzuarbeiten, um zu forschen, analysieren und interessante Spiele für unsere Spieler zu entwickeln, die ein verantwortungsvolles Wachstum unseres Geschäfts fördern.

Wie Jay Gendron, COO der globalen Lotto-Sparte von IGT, ergänzt, sei das Marktpotenzial in Deutschland längst nicht ausgeschöpft. Insbesondere Baden-Württemberg sei für das Unternehmen ein interessanter Markt, da es sich um das drittgrößte Bundesland handle.

Der Konzern freue sich daher, den Einwohnern des Landes ein verbessertes Lotterie-Angebot zur Verfügung stellen zu können, so Gendron weiter.

Nicht die erste Lotto-Partnerschaft in Deutschland

Die staatliche Lotto-Gesellschaft des Landes Baden-Württemberg ist nicht der einzige Lotto-Betreiber Deutschlands, der IGT zu seinen Partnern zählt. Bereits seit 1995 kooperiert der Glücksspiel-Konzern mit der sächsischen Lotto-GmbH (Sachsenlotto).

Nach vielen Jahren der erfolgreichen Partnerschaft gaben die Unternehmen 2016 eine langjährige Ausweitung ihrer Zusammenarbeit bekannt. Dadurch sollten insbesondere die technologischen Standards bei Sachsenlotto angehoben werden, sowohl im Hardware- als auch Software-Bereich.

Einen ähnlichen Expansions-Deal hat IGT zudem 2016 mit der Lotterie-Treuhandgesellschaft mbH Thüringen (Lotto Thüringen). Auch diese Lotto-Gesellschaft kooperiert bereits seit vielen Jahren mit IGT.

Seit dem Jahr 2003 kooperiert IGT darüber hinaus mit der nordrhein-westfälischen Lotto-Gesellschaft WestLotto. Erst im September 2021 vereinbarten die Konzerne ebenfalls eine Ausweitung der Partnerschaft. IGT beliefert WestLotto seither mit einer Vielzahl neuer Sofortspiel-Produkte.