Kindred Group veranstaltet Online-Konferenz zu nachhaltigem Glücksspiel

Veröffentlicht am: 14. Oktober 2020, 01:54 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 14. Oktober 2020, 01:54 Uhr.

Das schwedische Glücksspiel-Unternehmen Kindred Group veranstaltet am 21. Oktober die fünfte Ausgabe seiner Sustainable Gambling Conference [Seite auf Englisch]. Wie das Unternehmen am Dienstag auf seiner Webseite bekannt gegeben hat, soll im Rahmen der Veranstaltung erörtert werden, wie künstliche Intelligenz genutzt werden kann, um Glücksspiel nachhaltiger zu gestalten.

Laptop, Block, Stift
Aufgrund der Corona-Krise findet die Sustainable Gambling Conference 2020 online statt. (pixabay.com, Goumbik)

Nachhaltiges Glücksspiel durch künstliche Intelligenz

Der Zweck der Konferenz sei, zu diskutieren, wie Daten und künstliche Intelligenz genutzt werden können, um problematisches Spielverhalten und Regelverstöße zu erkennen und zu verhindern.

Die Sustainable Gambling Conference der Kindred Group findet seit dem Jahr 2016 statt. Im vergangenen Jahr drehte sich die Konferenz ganz um das Thema verantwortungsvolles Glücksspiel. Im Jahr 2018 stand die Wichtigkeit der Kooperation der verschiedenen Akteure im Mittelpunkt der Konferenz.

In diesem Jahr wird die Veranstaltung am 21. Oktober um 13:00 Uhr stattfinden. Aufgrund der Corona-Krise soll es sich dieses Mal um ein Online-Event handeln.

Dabei soll auch die Problematik des Datenschutzes im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz thematisiert werden. Zudem sollen Themen wie Wettbetrug und Spielmanipulation sowie die Rolle von Schulungen für die Nachhaltigkeit der Branche erörtert werden.

Die Leiterin für verantwortungsbewusstes Glücksspiel und Spieler-Nachhaltigkeit bei der Kindred Group, Maris Catania, kommentierte die Inhalte der Konferenz:

Während der Veranstaltung werden wir diskutieren, wie die Online-Glücksspielbranche neue Technologien und Innovationen nutzen kann, um sich in Richtung einer verantwortungsbewussteren Zukunft weiterzuentwickeln.

Kooperation zwischen Forschung und Praxis

Zu den Rednern gehören Göran Lindsjö, internationaler Experte für künstliche Intelligenz, sowie die Glücksspiel-Forscher Professor Mark Griffiths, Dr. Jonathan Parke und Dr. David Forsström. Weiterhin werden wichtige Vertreter von Glücksspiel-Unternehmen und Regulierungsbehörden anwesend sein.

So werden Vertreter der Glücksspiel-Behörden aus Frankreich, Malta und Schweden vertreten sein. Darüber hinaus sollen das Beratungsunternehmen Epic Risk Management, der schwedische Glücksspiel-Anbieter Svenska Spel, das britische Glücksspiel-Unternehmen GVC und der schwedische Fußballverband auftreten.

Die Konferenzteilnehmer sollen sich darüber austauschen, wie eine bessere Kooperation zwischen den verschiedenen Akteuren aussehen könnte. Nur durch eine koordinierte Zusammenarbeit sei eine nachhaltige Ausgestaltung der Branche möglich, so Catania.