Hoffnung auf Corona-Impfung lässt Casino-Aktien hochschnellen

Veröffentlicht am: 10. November 2020, 01:06 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 10. November 2020, 01:06 Uhr.

Die jüngsten Nachrichten über erste Erfolge in der Impfstoff-Entwicklung gegen das Coronavirus haben zu Sprüngen auf dem Aktien-Markt geführt. Wie das Las Vegas Review-Journal [Seite auf Englisch] am Montag berichtet hat, seien unter anderem die Casino-Aktien von Wynn Resorts Ltd., MGM Resorts International und Las Vegas Sands in die Höhe geschnellt. Das US-Pharmaunternehmen Pfizer hatte zuvor bekannt gegeben, dass ein in Zusammenarbeit mit der Mainzer Firma Biontech entwickelter Impfstoff eine 90-prozentige Erfolgsrate verzeichnet hatte.

Covid-19-Impfung
Die Hoffnung auf eine Impfung gegen das Corona-Virus sorgt für neuen Aufwind bei den Casino-Aktien. (pixabay.com, fernandozhiminaicela)

So legten die Aktien von MGM am Montag um 14,9 % zu. Die Anteile von Wynn stiegen um 27,69 %. Die Sands-Aktien wuchsen um 9,23 %. Die Schlusskurse seien demnach die höchsten seit dem 9. Juni gewesen. Seit der Corona-bedingten Schließung der Casinos im Bundesstaat Nevada Mitte März hätten sich die Aktienkurse der Casino-Betreiber nur langsam erholen können.

Der Pressemitteilung von Pfizer Ltd. zufolge sei der Impfstoff BNT162b2 im Rahmen der Studie an insgesamt 43.538 Probanden getestet worden. 90 % der Teilnehmer seien nach Verabreichung der Impfung, die aus zwei Dosen bestehe, nach 28 Tagen vor einer Corona-Infektion geschützt gewesen.

Hoffnung auf vollständigen Casino-Neustart

Amanda Belarmino, Assistenzprofessorin am College of Hospitality der Universität Las Vegas, misst der Impfung eine wichtige Bedeutung für den Casino-Sektor zu:

Für die Casinos ist der Impfstoff das, was Reisen und Unterhaltung endlich wieder zu einem Teil des täglichen Lebens machen wird. (…) Während der Tag unserer Wiedereröffnung aufregend war, wird der Tag, an dem wir aufgrund der Verfügbarkeit des Impfstoffs wieder vollständig öffnen können, der aufregendste Tag in unserer Geschichte sein.

Auch für Debra Nutton, ehemalige Managerin bei Wynn Resorts, handle es sich um „riesige Neuigkeiten“. Eine Impfung gegen das Coronavirus sei für jeden Einzelnen wichtig, besonders jedoch für Las Vegas, dessen Existenz darauf beruhe, dass Menschen zusammentreffen.

Während die Ergebnisse der Studie zunächst vorläufig seien, bemühe sich Pfizer derzeit bei den US-Behörden um eine beschleunigte Zulassung für Ende des Monats. Wie der WDR berichtet, sei laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auch ein baldiger Antrag bei der europäischen Arzneimittelbehörde geplant.

Spahn gehe davon aus, dass der Impfstoff Anfang 2021 erhältlich sein werde. Bis dahin gingen die klinischen Tests weiter, so Pfizer.