325 Mio. Dollar für den Umbau des Caesars New Orleans Casino

Veröffentlicht am: 10. Dezember 2020, 02:41 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 10. Dezember 2020, 05:47 Uhr.

Der Glücksspiel-Konzern Caesars Entertainment will das Harrah’s New Orleans Hotel & Casino sanieren. Die nach einem Rebranding in Caesars New Orleans umbenannte neue Spielstätte soll bis 2024 fertiggestellt werden und 325 Mio. USD kosten. Das kündigte das Unternehmen am Dienstag in einer Pressemitteilung [Seite auf Englisch] an.

Gebäude Caesars New Orleans
Caesars Entertainment verwandelt das Harrah’s New Orleans Hotel & Casino in das Caesars New Orleans. (Bild: Caesars Entertainment Twitter)

Das im Jahre 2006 eröffnete 26-stöckige Hotel Harrah’s New Orleans neben dem Casino verfügt über 450 Zimmer und Suiten. Derzeit umfasst die Spielfläche des im Jahre 1999 eröffneten Casinos 30.000 Quadratmeter und beherbergt mehr als 1.400 Spielautomaten und 130 Tischspiele. Es gibt auch einen Pokerraum mit 20 Tischen.

Über 1.000 neue Jobs

Caesars plane nun, einen weiteren Hotelturm mit 340 Zimmern hinzuzufügen.  Darüber hinaus solle es neue gastronomische Angebote geben. Weitere Details zu den neuen Angeboten im Hinblick auf Gastronomie und Unterhaltung würden in den kommenden Monaten bekanntgegeben.

Die Ankündigung zu den Angeboten werde erfolgen, sobald die endgültige Genehmigung des Louisiana Gaming Boards und der Stadtplanungsbehörden vorliege, erklärt Samir Mowad aus New Orleans, der im September die Geschäftsführung des Harrah’s übernommen hatte.

Die Innen- und Außenarchitektur und das Design sollen ebenfalls umgestaltet werden. Durch das Projekt entstünden in der Bauphase 600 Arbeitsstellen sowie 500 neue Jobs nach Fertigstellung.

Caesars stellte 2018 erstmals seinen Plan für ein neues Hotel in New Orleans vor. Das Projekt wurde nun vom Gesetzgeber in Louisiana genehmigt. Caesars Entertainment erhielt im vergangenen Jahr eine 30-jährige Verlängerung der Casino-Lizenz bis zum Jahre 2054.

Inhalt der Lizenz-Verhandlungen sei eine Investition in Höhe von 325 Millionen USD für den Bau eines neuen Hotels gewesen, da das bestehende Hotel die Nachfrage der Kunden nicht habe befriedigen können, heißt es seitens des Unternehmens.

So hätten High Roller aufgrund mangelnder Verfügbarkeit von Zimmern in anderen Hotels untergebracht werden müssen. Caesars sicherte zudem das Hinzufügen neuer Gastronomie- und Unterhaltungsmöglichkeiten sowie die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen zu.

Aufwertung der Region durch neues Casino

Die Bürgermeisterin von New Orleans, LaToya Cantrell, sagt, dass das Projekt zur wirtschaftlichen Erholung der Stadt beitragen werde. Cantrell führt aus:

Wir freuen uns, dass diese Erweiterung Hunderte von Baujobs während der Projektumsetzung und Hunderte mehr nachhaltige und neue Jobs nach dem Bau bedeuten wird.

Tom Reeg, CEO von Caesars, kommentierte den kürzlich vorgestellten Expansionsplan und drückte seine Begeisterung dafür aus, die Marke Caesars in New Orleans einführen zu können.