Britische Reichenliste: Glücksspiel-Unternehmer mehrfach vertreten

Veröffentlicht am: 24. Mai 2021, 12:04 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 24. Mai 2021, 12:05 Uhr.

Die britische Zeitung Sunday Times hat am Freitag zum 33. Mal ihre Liste der 250 reichsten Einwohner Großbritanniens veröffentlicht. Mit dabei sind mehrere Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Welt des Glücksspiels.

Goldenes Sparschwein
Mehrere Glücksspielunternehmer haben es auf die Sunday Times Rich List 2021 geschafft. (Quelle: Pixabay)

So befinden sich die Chefs des Glücksspielkonzerns Bet365, Denise, John und Peter Coates, mit einem geschätzten Gesamtvermögen von ca. 8,44 Milliarden GBP auf dem 17. Platz des Rankings [Link auf Englisch]. Insgesamt habe das Familienunternehmen seinen Reichtum in den vergangenen zwölf Monaten um 1,28 Milliarden GBP vermehrt.

Ende März hatte Bet365 die Gehaltszahlungen seiner Vorstandsmitglieder für das Vorjahr bekanntgegeben. Dabei wurde offengelegt, dass sich das Jahreseinkommen von Denise Coates auf 421 Mio. GBP (494 Mio. Euro) belaufen haben soll. Der Sportwettenanbieter hatte das Gehalt als “angemessen und fair“ bezeichnet.

Auf Platz 27 der Sunday Times Rich List stehen Ian und Richard Livingstone. Laut der MoneyWeek hielten die Brüder, die in London als Immobilien-Investoren Karriere machten, derzeit 8,6 % der Anteile des schwedischen Glücksspielanbieters Evolution Gaming. Diese seien während der Corona-Pandemie um 200 % gestiegen und mittlerweile 3 Milliarden US-Dollar wert. Der Sunday Times zufolge betrage das geschätzte Vermögen rund 6,1 Milliarden GBP.

Reich durch Poker und Sportwetten

Auf Platz 49 der Liste der 250 reichsten Einwohner Großbritanniens landete in diesem Jahr Mark Scheinberg. Der Mitbegründer des Online-Pokeranbieters PokerStars verfügt laut Sunday Times über Vermögenswerte von rund 3,51 Milliarden GBP. Noch im Vorjahr belegte Scheinberg den 44. Platz im Ranking. Insgesamt habe der 48-Jährige seit 2020 rund 36 Millionen GBP verloren.

Finanziell besser sei es für Fred and Peter Done, die Gründer des Sportwettenanbieters Betfred, gelaufen. Ihr Besitz habe sich im Vorjahresvergleich um 35 Millionen GBP auf 1,23 Milliarden GBP vermehrt. Damit liegen sie in der Reichenliste auf Platz 137.

Mit einem Vermögen von 780 Milliarden GBP schaffte es die 54-jährige Unternehmerin Ruth Parasol im Reichen-Ranking auf den 208. Platz. Parasol hatte im Jahre 1997 den Online-Glücksspiel-Konzern PartyGaming gegründet, der 2010 mit dem Sportwettenanbieter Bwin Interactive fusionierte. Ihr Vermögenswerte seien seit der letzten Schätzung konstant geblieben.