Frankreichs Lotto-Gesellschaft FDJ meldet Umsatz-Anstieg von 14 Prozent

Veröffentlicht am: 22. April 2022, 03:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 22. April 2022, 03:55 Uhr.

Die französische Nationallotterie Française des Jeux (FDJ) hat am Donnerstag ihren jüngsten Geschäftsbericht [Seite auf Französisch] veröffentlicht. Demnach habe die Lotto-Gesellschaft im ersten Quartal 2022 ein Umsatzanstieg von 14 % auf 613 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbucht. Die Spieleinsätze seien gleichzeitig um 10,2 % auf insgesamt 5,06 Mrd. Euro gestiegen.

französische Lottoscheine Stift 50 Euro Schein und Münzen
Besonders die Lotto-Produkte der FDJ trugen wieder zum Umsatzwachstum bei (Bild: Piqsels/CC0)

Spieler tätigten einen Großteil ihrer Einsätze noch immer in stationären Verkaufsstellen. Diese hätten einen Anstieg der Einsätze um 11,5 % auf 4,5 Mrd. Euro verzeichnet. Ein Grund dafür seien die ausgeweiteten Werbe-Kampagnen für den Lotto-Einzelhandel. Ebenfalls zum Wachstum beigetragen habe die relative Rückkehr zur Normalität. Anders als in Q1 2021 hätten alle Verkaufsstellen in diesem Jahr wieder öffnen können.

Doch auch die Online-Verkäufe seien um immerhin 1 % auf insgesamt 575 Mio. Euro gestiegen. Damit machten die Online-Einsätze nun rund 11 % der Gesamteinsätze der Lotterie aus.

Starker Anstieg bei Lotto und Sportwetten

Lotto 6aus49 und Euromillionen hätten weiterhin für den Löwenanteil der Spieleinsätze gesorgt. Immerhin 2,5 Mrd. Euro (+19 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) der Einsätze entfielen auf Rubbellose. Sportwetten hingegen hätten mit 129 Mio. Euro (+13,4 %) zum Gesamtumsatz der FDJ beigetragen.

Der FDJ-Generaldirektor Stéphane Pallez zeigte sich erfreut über die jüngsten Geschäftszahlen:

Der Beginn dieses Jahres ist durch ein starkes Wachstum der Aktivitäten aller unserer Verkaufskanäle gekennzeichnet. Der starke Umsatzanstieg in den Sparten Lotto und Sportwetten wird von unserem Netzwerk aus 30.000 Verkaufsstellen und einem soliden Online-Geschäft getragen.

Die Geschäftszahlen für das erste Quartal stimmten die Lotterie optimistisch, was das Erreichen der Ziele für das Jahr 2022 anbelange. So strebe die FDJ weiterhin ein stabiles Wachstum ihres terrestrischen sowie ihres Online-Geschäfts an.

Lotterie auch in der ESG-Bewertung gestiegen

Wie die FDJ ebenfalls in ihrer Pressemeldung erklärte, habe sie auch bei der jüngsten ESG-Prüfung durch das Unternehmen Moody’s ESG Solutions mit einem höheren Punktestand abgeschnitten als zuvor. Mit nun 72 von 100 Punkten sei die FDJ auf Platz 15 von 5.000 der ESG-Weltrangliste des Prüfungsunternehmens geklettert.

Bei den Kriterien zu „Umwelt“ [E] habe die FDJ 70 Punkte erhalten. Im Bereich „Soziales“ [S] 74 und bei der Firmenführung [G] 69. Für Pallez sei dies eine erfolgreiche Bilanz:

Wir sind ebenso stolz, zum vierten Mal in Folge von Moody’s ESG Solutions die Auszeichnung A1+ erhalten zu haben. Unsere gute Performance im finanziellen sowie nicht-finanziellen Bereich bestärkt unsere nachhaltige und profitable Wachstumsstrategie und unseren Ausblick auf das Jahr 2022.

Über die sichtbaren Verbesserungen in den letzten Jahren sei die Lotterie sehr erfreut. Die Gesellschaft strebe auch weiterhin nach Optimierung in den Bereichen Nachhaltigkeit, Soziales und Firmenführung.