ESPN-Sendung entdeckt die verrücktesten Wett-Geschichten

Veröffentlicht am: 4. September 2020, 01:25 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 1. Oktober 2020, 07:53 Uhr.

Der US-Sportnachrichtensender ESPN wird eine neue TV-Show ausstrahlen, die sich um verrückte Wett-Geschichten drehen soll. Wie der Sender am Donnerstag auf seiner Webseite bekanntgegeben hat, soll das Programm mit dem Titel „Bettor Days“ von den „wahren Geschichten unvergesslicher Wett-Abenteuer“ erzählen.

Zwei Männer beim Armdrücken
ESPN will wilde Geschichten von Wetten erzählen. (Quelle: Pixabay)

Geschichten sollen wild und lustig werden

Die „wilden und lustigen“ Storys sollen von ESPN-Moderator Mike Greenberg moderiert werden. Joel Edwards, Produzent der Produktionsfirma Evolve Studio, sagte im Zuge der Präsentation, dass die Show einen humorvollen Ansatz verfolge:

Diese Show ist etwas völlig Neues und Lustiges für das Sportpublikum und ein kreatives Produkt, das aus unserer langjährigen Partnerschaft mit ESPN stammt. Wir freuen uns sehr, diese Show auf ESPN+ zu bringen und unser einzigartiges Produktionsteam und unseren Ansatz für einen derart genreübergreifenden, kreativen Fortschritt in (…) der Sportunterhaltung einzusetzen.

Laut Greenberg sollen die Geschichten aus der „Ich-Erzähler“-Perspektive erzählt werden. Dies biete die Möglichkeit, die abenteuerlichen Gewinne und Verluste von den Personen darstellen zu lassen, die die Auswirkungen der Wetten zu spüren bekommen hätten.

Die 15-minütige Sendung ist Teil einer größeren ESPN-Kampagne um Sportwetten. Aus Las Vegas überträgt der Sportsender auch die Show „Daily Wager“, bei der es um Sport-Events und deren Gewinnquoten geht.

Image von Sportwetten hat sich verändert

Im Interview mit dem Nachrichtenportal Axios [Link auf Englisch] berichtet Sportmoderator Greenberg vom gewandelten Image der Sportwetten. Aufgrund ihres jahrzehntelangen Verbots seien diese in den USA kaum thematisiert worden.

Den Wetten auf Sportereignisse habe etwas Anrüchiges angehaftet. Dies habe sich mit der Legalisierung im Jahre 2018 geändert, sagte Greenberg, der schon lange für einen legalen Sportwettenmarkt plädiert hatte. Die Geschichten in der Show zeigten, dass es sich bei den Wettenden um ganz normale Personen handle.

Auch in Zukunft gehe Greenberg davon aus, dass das Interesse an Sportwetten steigen werde. Die Tendenz sei schon jetzt zu bemerken. In seiner 24-jährigen Moderatoren-Karriere hätte ESPN in diesem Jahr erstmals Gewinnquoten zum Start der neuen NFL-Saison präsentiert.