US Open 2020: Djokovic-Aus sorgt für Chaos bei Sportwettenanbietern

Veröffentlicht am: 7. September 2020, 01:55 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 7. September 2020, 05:00 Uhr.

Die Disqualifikation von Novak Djokovic im Achtelfinale der US Open 2020 hat am Sonntag für ein Beben auf dem Sportwettenmarkt gesorgt. Buchmacher mussten Wetten absagen, Glücksspieler verloren Hundertausende US-Dollar und einstige Turnieraußenseiter sind plötzlich Quotenfavoriten auf einen Grand Slam-Titel geworden.

Novak Djokovic auf dem Tennisplatz
Novak Djokovic wurde in New York disqualifiziert. (Quelle: Novak Djokovic by Carine06, licensed under CC BY-SA 2.0)

Was ist auf dem Tennisplatz passiert?

Novak Djokovic hatte im ersten Satz beim Stand von 5:5 mehrere Punkte in Folge gegen seinen spanischen Konkurrenten Pablo Carreño Busta verloren und aus Wut einen Ball Richtung Grundlinie geschlagen. Dabei traf er eine Linienrichterin so unglücklich am Kehlkopf, dass diese zu Boden ging und behandelt werden musste. Das Resultat der Frustaktion: Djokovic wurde disqualifiziert und muss nun ohne Preisgeld und Ranglistenpunkte die Heimreise aus den USA antreten.

Abschuss mit Folgen

Folgen hatte die Disqualifikation für tausende Sportwetten-Fans, die auf einen Sieg von Djokovic gewettet hatten. Vor seinem Aus war der Serbe bei den Buchmachern mit Gewinnquoten von bis zu 1,80 klarer Favorit auf den US Open-Gewinn. Insgesamt seien vor dem Spiel gegen Busta fast 29 % aller Gewinnwetten auf Djokovic abgeschlossen worden. Aufgrund der niedrigen Quoten hatten die Glücksspieler zudem hohe Beträge auf einen 18. Grand Slam-Titel des 33-Jährigen gesetzt.

Der größte Verlierer des gestrigen Abends sei laut dem Nachrichtenportal Yahoo Sports ein US-Amerikaner gewesen. Er habe beim Wettanbieter MGM 375.000 US-Dollar auf einen Sieg von Djokovic gesetzt und sei im Zuge der Disqualifikation leer ausgegangen.

Nach Djokovics Ausscheiden hat der Russe Daniil Medvedev nun die Favoritenrolle übernommen. Mit einer Siegquote von 2,85 schätzen die Buchmacher seine Gewinnchancen bei den US Open 2020 jedoch wesentlich geringer ein.

Möglichkeiten räumen die Sportwettanbieter auch noch dem als Außenseiter ins Turnier gestarteten Alexander Zverev ein. Mit einer Quote von 5,00 ist der Deutsche plötzlich Mitfavorit auf den Grand Slam-Sieg in New York.

Djokovic entschuldigt sich

Obgleich eine Entschuldigung den wettenden Pechvögeln ihr verlorenes Geld nicht zurückbringt, hat sich Novak Djokovic gestern dennoch bei seinen Fans für den Ausraster entschuldigt. Auf Instagram schrieb er:

Durch diese ganze Situation fühle ich mich wirklich traurig und leer. Ich habe mich nach der Linienrichterin erkundigt und Gott sei Dank geht es ihr gut. Es tut mir sehr leid, dass ich ihr solchen Stress verursacht habe.

Die nächste Gelegenheit, um auf einen Sieg von Novak Djokovic zu wetten, könnte sich schon bald ergeben. Am 22. September will der Weltranglistenerste bei den French Open in Paris an den Start gehen.