Die EPT Barcelona ist zu Ende, die WCOOP 2018 beginnt

Veröffentlicht am: 3. September 2018, 12:37 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 3. September 2018, 12:45 Uhr.

Nach der WSOP in Las Vegas fand vom 21. August bis zum 2. September die European Poker Tour in Barcelona statt. Die WCOOP 2018 hat gestern begonnen und verspricht einen spannenden Poker Herbst.

Die EPT Barcelona und die WCOOP 2018
Nach der EPT Barcelona beginnt die WCOOP 2018. (Bildquelle: casinobarcelona.com)

Die European Poker Tour 2018 in Barcelona

Gestern ging die EPT 2018 in Barcelona zu Ende und zahlreiche Pokerspieler konnten Trophäen und hohe Preisgelder gewinnen.

Zu den Highlights der Veranstaltung gehörte das €50,000 Single Day High Roller Turnier, das der 35-jährige Poker Pro Benjamin Pollak aus Paris für sich entscheiden konnte. Er setzte sich gegen 69 Teilnehmer durch und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 979.000 Euro.

Der Franzose legte in den vergangenen Monaten einen beeindruckenden Lauf hin. Seit Mitte 2017 konnte er mehr als 8 Millionen US Dollar gewinnen. Insgesamt hat er Lifetime Gewinne von über 10,8 Millionen US Dollar erspielt.

Max Silver gewinnt das €10K High Roller Turnier
Der Brite Max Silver gewinnt das €10K High Roller Turnier. (Bildquelle: thehendonmob.com)

Das €25k Single Day HR der EPT 2018 erkämpfte sich der ungarische Spieler Andreas Nemeth und erhielt ein Preisgeld von 605.600 Euro. 95 Teilnehmer registrierten sich für das Turnier.

Der zweite Platz mit einem Gewinn von 420.800 Euro ging an Wai Leong Chan aus Malaysien, den dritten Platz mit einem Preisgeld von 278.280 Euro sicherte sich der Österreicher Matthias Eibinger.

Besonders die finale Hand, die über den ersten Platz entscheiden sollte, war spektakulär. Nemeth ging mit Ah 2d All-in, der Malaysier antwortete sofort mit einem Call und zeigte Ac Ad. Doch das Board kam mit 4h 5h 4c Qh und 3c und brachte für Nemeth den Straight und damit den Sieg des Turniers.

Auch das €10K High Roller Turnier brachte jede Menge Spannung. Drei Tage lang spielten insgesamt 439 Spieler um den Preispool und um die begehrte Trophäe. Als Sieger ging nach einem Deal zwischen den drei verbliebenen Spielern schließlich der britische Pokerspieler Max Silver hervor. Er erhielt 600.925 Euro.

Den zweiten und dritten Rang belegten Norbert Szecsi aus Ungarn und Joris Ruijis aus den Niederlanden. Sie erhielten jeweils 626.357 Euro und 488.819 Euro.

Nach seinem Sieg sagte Silver:

“Es fühlt sich toll an! […] Es gab immer noch eine Menge guter Spieler; auch der Finaltisch war hart, aber ich denke, alle haben gut gespielt.“

Qualifier Piotr Nurzynski aus Polen gewinnt das EPT 2018 Main Event  

Piotr Nurzynski
Piotr Nurzynski gewinnt das Main Event der EPT 2018. (Bildquelle: dziennikzachodni.pl)

Das mit Spannung erwartete €5.300 No-Limit Hold’em Main Event der EPT 2018 erreichte mit 1.931 Entries die bislang höchste Teilnehmerzahl der EPT Geschichte und brach den Rekord von 2016 mit 1.785 Entries.

Der Preispool, der sich durch die Buy-ins ergab, wuchs somit auf gigantische 9.365.350 Euro an. Der Löwenanteil des Pots ging diesmal an den 28 Jahre alten Arzt Piotr Nurzynski aus Polen.

Der pokerbegeisterte Spieler nahm sich zwei Jahre frei, um zu reisen und um Poker zu spielen. Als er sich gerade in Südamerika aufhielt, spielte er einen Online Qualifier bei PokerStars. Dort gewann er das Ticket für das Main Event.

Zusätzlich zu dem Geld erhielt Nurzynski einen Platinum Pass im Wert von 30.000 US Dollar für die 2019 PokerStars Players NL Hold’em Championship (PSPC), ein gigantisches $25.000 Turnier, das im Januar auf den Bahamas stattfinden wird.

Die WCOOP 2018 hat gestern begonnen

WCOOP 2018
Die WCOOP 2018 hat begonnen. (Bildquelle: pokerstars.com)

Nach dem Ende der EPT 2018 ist auch schon ein neues großes Event, die World Championship of Online Poker 2018, am Start. Die Turnierserie hat gestern, am 2. September begonnen und wird bis zum 17. September laufen.

Bei 61 Events mit 182 Turnieren und einem garantierten Gesamtpreispool von 70 Millionen US Dollar ist für jeden Geldbeutel das Passende dabei, denn die Buy-ins beginnen bereits bei $2,20 und reichen bis $25.000. Hinzu kommen die Qualifier Turniere.

Neben satten Preisgeldern können die Teilnehmer auch 6 Pakete für die PokerStars Players NL Hold’em Championship (PSPC) gewinnen. Jedes Paket ist 30.000 US Dollar wert und enthält:

  • 25.000 US Dollar Buy-in für das PSPC Event
  • Sechs Übernachtungen im Atlantis Resort, Nassau, auf den Bahamas
  • 2.000 US Dollar Reisekosten

Das gesamte Turnierprogramm inklusive der Veranstaltungen, bei denen der Platinum Pass ausgespielt wird, kann hier eingesehen werden.

Drei Ranglisten für Medium und Low Stakes Spieler

Platinum Pass bei der WCOOP 2018
Bei der WCOOP 2018 gibt es den Platinum Pass zu gewinnen. (Bildquelle: twitter.com)

Bei der WCOOP 2018 kommen nicht nur die Profi Spieler zum Zuge, auch die Amateur Grinder und Low-Stakes Spieler können sich einen Platz auf dem Leaderboard sichern und Preise gewinnen.

Mit niedrigen Buy-ins können die Spieler ein Ticket für die großen Turniere erhalten. Doch bereits mit den Platzierungen in den Satellites ist es möglich, Cash-Preise zu gewinnen. Es gibt insgesamt drei Kategorien bei den Low und Medium Buy-in Events:

Satellite Return on Investment: Hierbei wird bewertet, was die Spieler aus ihrer getätigten Investition gemacht haben, z.B. ob sie es geschafft haben, bei dem Turnier, für das sie ein Ticket gewonnen haben, einen Gewinn zu erhalten.

In The Money finishes: Wenn man ITM (In the Money – Platzierung in den Geldrängen) ist, bedeutet dies für die meisten Spieler bereits einen großen Erfolg, der bei PokerStars mit einem Platz auf dem Leaderboard belohnt wird.

Total Knock Outs: Hier wird gezählt, wie viele Gegner ein Spieler während der Qualifier vom Tisch genommen hat.

Für jede Kategorie gibt es eine separate Rangliste. Die ersten 20 Plätze erhalten Cash Preise:

  • 1. Platz: 500 US Dollar
  • 2. Platz: 300 US Dollar
  • 3. Platz: 150 US Dollar
  • 4. Platz: 100 US Dollar
  • 5. – 7. Platz: 75 US Dollar
  • 8. – 11- Platz: 50 US Dollar
  • 12. – 16. Platz: 25 US Dollar
  • 17. – 20. Platz: US Dollar

Wer an der Aktion von PokerStars teilnehmen und sich auch einen Platz bei einem hochdotierten Turnier bei der WCOOP 2018 sichern möchte, muss sich nur den Satellites Turnierplan anschauen und sich registrieren. Die Qualifier Turniere finden rund um die Uhr statt.

Wie bereits der polnische Spieler Nurzynski gezeigt hat, ist es durchaus möglich, es allein durch die Qualifikation bei einem Satellite Turnier an den Final Table eines Main Events zu schaffen.