Caesars Entertainment und Universität planen Glücksspiel-Forschungszentrum

Veröffentlicht am: 30. April 2019, 12:16 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 30. April 2019, 12:30 Uhr.

Um Besuchern künftig noch ausgefeiltere Casino-Erlebnisse anbieten zu können, geht der Glücksspiel-Konzern Caesars Entertainment eine Kooperation mit der örtlichen University of Nevada, Las Vegas (UNLV) ein. Gemeinsam möchten die beiden Partner ein Technologiezentrum gründen, in dem neu entwickelte Casino-Attraktionen in Live-Atmosphäre getestet werden können.

Animation Black Fire Innovation-Projekt
Caesars und die Universität forschen an neuen Casino-Technologien (Bild: Caesars Entertainment)

Die beiden Kooperationspartner gaben am Montag bekannt, dass sie zur gemeinsamen Erforschung und Entwicklung künftiger Casino-, Hotel- und Entertainmentangebote das “Black Fire Innovation” getaufte Technologiezentrum auf dem Campus der Universität errichten werden.

Forschung in realistischem Casino-Ambiente

Herzstück der Anlage solle demnach ein etwa 4.000 m² großer Bereich sein, in dem die 1:1 abgebildeten Modelle von Casinoeinrichtungen sowie von geplanten Hotelzimmern eingebaut werden sollen. Nach dem Willen der Initiatoren sollen darüber hinaus ein Wettbüro, eine kleine eSports-Arena sowie diverse Virtual Reality-Geräte realitätsnah aufgebaut werden, um ihre Wirkung auf Testpersonen zu untersuchen.

Ziel des umfangreichen Forschungsprojektes sei es, neue Trends zu erkennen, die Caesars später in seinen Casino-Resorts aufgreifen könne. Die Forscher erhoffen sich nach Angaben der Universität zudem mehr Erkenntnisse über die Wirkung der unterschiedlichen Casino- und Hotelangebote auf Menschen.

Ein Spielerparadies auf dem Campus

Animation Black Fire Innovation-Projekt
Das Black Fire Innovation-Projekt (Bild: Caesars Entertainment)

Das Technologiezentrum wird unter Leitung der Universität im UNLV Harry Reid Research & Technology Park errichtet und soll bereits Ende des Jahres eröffnet werden. Dann werden die Uni-Forscher und Caesars sowie dessen Partner die Möglichkeit haben, in dem weitläufigen Bereich ihre Anwendungen zu testen.

Für äußerst realitätsnahe Bedingungen soll nach Willen der Planer das täuschend echte Casino-Umfeld sorgen, das bis dahin auf dem Campus entstehen wird. Dafür wird der Casino-Floor mit einer Reihe von Spieltischen und -automaten bestückt, während Beleuchtung und Geräuschkulisse für richtigen Casino-Flair sorgen sollen.

Das neue Innovationszentrum

In diesem Umfeld will Caesars künftig neue Produkte testen und für den Einsatz in seinen Casinos auf der ganzen Welt vorbereiten oder die Geräte potentiellen Partner vorstellen.

In einem Statement lobte die Universitätspräsidentin Marta Meana das Gemeinschaftsprojekt:

“Die Kooperation mit Caesars Entertainment wird die Rolle der UNLV als Forschungs- und Innovationsführer sowie die Position Las Vegas’ als globales Glücksspiel- und Vergnügungszentrum weiter stärken. Projekte wie Black Fire Innovation geben unseren Studenten zudem einen idealen Zugang zu Experten aus der Glücksspiel-Industrie. Dies wird für Las Vegas eine einzigartige Einrichtung und wir sind froh, diese an der UNLV zu präsentieren.”

Den Schwerpunkt des Black Fire-Projekts soll nach Willen der Dozenten und der Verantwortlichen bei Caesars die Erforschung kommender Technologien wie der Blockchain, von künstlicher Intelligenz sowie von Virtual und Augmented Reality bilden.

Les Ottolenghi, Vizepräsident und Technologievorstand bei Caesars Entertainment, zeigt sich begeistert von den Möglichkeiten:

“Wir möchten mit diesem Projekt Innovationen in einer bisher nicht gekannten Art vorantreiben, indem wir Top-Forscher und Branchenexperten in dieser einzigartigen Umgebung zusammenbringen. Diese werden Seite an Seite mit Studenten und Technologiepartnern zusammenarbeiten und Black Fire Innovation auf diese Weise zu einem Hotspot der Kreativität und des Unternehmergeistes machen, der die Zukunft unserer Branche für viele Jahre mitbestimmen wird.”

Darüber hinaus sollen im Black Fire Innovation-Zentrum Einflüsse der Architektur, Psychologie oder der bildenden Kunst auf das Casino-Geschäft untersucht werden.

Caesars und seine Partner wollen dabei tiefe Einblicke in die Wirkungen dieser Faktoren auf das Casino-Business erhalten. Auf dieser Basis könnten künftige Projekte und Neuerungen noch besser an die Interessen der Glücksspiel-Kunden sowie neuer Zielgruppen angepasst werden.

Die Organisatoren haben bei der Planung auch an den eSports gedacht. So wird es eine eigene eSports-Arena geben, in dem die eGames in Wettkampfatmosphäre getestet werden können. Caesars ist mit diesem Engagement nicht allein, denn wie in anderen Städten boomt auch in Las Vegas das Geschäft mit dem virtuellen Sport, weshalb in Nevadas Wüstenmetropole ebenfalls eine moderne Wettkampfarena errichtet wird.

Der Technologiekomplex wird den Forschern der Universität sowie Mitarbeitern von Caesars Entertainment exklusiv zur Verfügung stehen. Doch er soll für interessierte Partner aus der Branche nach Absprache ebenfalls zugänglich sein, damit diese dort Untersuchungen durchführen und eigene Entwicklungen testen können.

Auf diese Weise soll Black Fire Innovation nach dem Willen der Verantwortlichen zu einem globalen Innovationszentrum für die Casino-Branche werden und so dazu beitragen, dass der sich rasant entwickelnden Glücksspiel-Industrie die Ideen auch in Zukunft nicht ausgehen.